vergrößernverkleinern
Medien: DFB-Spieler kassieren rund 300.000 Euro für EM-Titel, Die deutsche Nationalmannschaft startet gegen Serbien ins neue Länderspieljahr
Die deutsche Nationalmannschaft startet gegen Serbien ins neue Länderspieljahr © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutschen Nationalspieler kassieren bei einem möglichen Gewinn des EM-Titels angeblich weniger Geld als bei den Turnieren zuvor.

Bei der Titelprämie für die Europameisterschaft 2020 muss die deutsche Nationalmannschaft offenbar kleine Abstriche machen. Laut Bild soll jeder Spieler im Falle eines Triumphs bei der Endrunde rund 300.000 Euro kassieren.

Kapitän Manuel Neuer und DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius sollen die Prämien bereits vorverhandelt haben. Neuer müsse das Ergebnis noch der Mannschaft präsentieren und absegnen lassen.

Meistgelesene Artikel

DFB hält sich bedeckt 

Der DFB wollte die Summe auf Nachfrage von SPORT1 nicht kommentieren. Bei einem WM-Titel 2018 in Russland hätten Neuer und Co. noch 350.000 Euro an Prämien erspielen können. Durch das blamable Vorrunden-Aus hatten die Nationalspieler letztlich überhaupt keine leistungsbezogenen Zahlungen erhalten.

Anzeige

Für den WM-Triumph 2014 in Brasilien hatte der DFB 300.000 Euro ausgezahlt. Genauso viel hätte es bei einem EM-Sieg 2016 in Frankreich gegeben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image