vergrößernverkleinern
Die Weltmeister 2014 feierten auf der Berliner Fanmeile
Die Weltmeister 2014 feierten auf der Berliner Fanmeile © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sportliche Abstürze, neue Karrieren, ein Auftritt beim Traumschiff: Die Weltmeister von 2014 sind sehr verschiedene Wege gegangen. SPORT1 gibt den Überblick.

Was die Weltmeister von 2014 heute machen - hier Durchklicken:

Mario Götze ist von Borussia Dortmund schon verabschiedet worden. Der Vertrag von André Schürrle ist auf unspektakuläre Weise aufgelöst worden.

Der Siegtorschütze des WM-Finals 2014 in Brasilien und sein Vorlagengeber stehen nun also beide vor einer ungewissen Zukunft. Es bleibt fraglich, ob sie ihre aus dem Tritt geratenen Karrieren noch reparieren können.

Götze und Schürrle sind nicht die einzigen Spieler aus dem damaligen Kader von Joachim Löw, denen es danach sportlich nicht gut ergangen ist. Manch einer ist sogar noch tiefer abgestürzt.

Anzeige

Andere Helden von Rio de Janeiro sind weiterhin Leistungsträger bei großen Klubs, nicht wenige sind aber auch schon zurückgetreten: Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose oder auch Per Mertesacker und Roman Weidenfeller verfolgen inzwischen neue Karrieren.

Meistgelesene Artikel

Wie die aussehen? SPORT1 gibt einen Überblick.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image