vergrößernverkleinern
© SPORT1-Montage: Marc Tirl/Getty Images/Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Hinter Neuer und ter Stegen schwächeln die deutschen Keeper - doch der DFB leitet Maßnahmen für eine Trendwende ein. SPORT1 stellt die nächste Torhüter-Generation vor.

Die deutschen Torwart-Juwele zum Durchklicken:

Mit Manuel Neuer und Marc-Andre ter Stegen hat Deutschland zwei Weltklasse-Keeper, um die uns die ganze Fußballwelt beneidet. Aber auch schon davor hatte das DFB-Team regelmäßig Torhüter, auf die man sich verlassen konnte.

Namen wie Oliver Kahn, Jens Lehmann, Toni Schumacher oder Sepp Maier prägten die deutsche Fußballgeschichte. Derzeit scheinen jedoch die Erben der Neuers, Kahns und Maiers etwas zu schwächeln - jedenfalls ist die Leistungsdichte in der heutigen U21 nicht mehr so groß wie noch vor einigen Jahren.

Marc Ziegler, Torwartkoordinator des DFB, will diesen Trend umkehren und die deutsche Torwarttradition neu aufleben lassen. Zu diesem Zwecke lud Ziegler die besten deutschen Nachwuchskeeper zu einem mehrtägigen DFB-Camp ein.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

"Wir sind am Anfang des Weges, aber der Weg ist gemacht", sagt Ziegler bei SPORT1. "Es gibt einen gewissen Trend der Erneuerung - dass nämlich die jungen Torhüter die Möglichkeit haben. auch zu spielen. Unsere Aufgabe ist es, mit den Camps oder anderen Maßnahmen, dafür zu sorgen, dass der Weg weitergeführt wird".

Insgesamt 24 Torhüter - von der U15 bis zur U20 jeweils vier - wurden in den Camp nach Bad Gögging eingeladen. Doch wer sind die jungen Keeper, die nach Möglichkeit in die Fußstapfen von Manuel Neuer, Oliver Kahn oder Sepp Maier treten sollen? SPORT1 stellt die deutschen Nachwuchshoffnungen vor

Nächste Artikel
previous article imagenext article image