vergrößernverkleinern
Stefan Kuntz stand dieses Jahr mit seiner Mannschaft im Finale der U21-Europameisterschaft
Stefan Kuntz stand dieses Jahr mit seiner Mannschaft im Finale der U21-Europameisterschaft © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Stefan Kuntz wird auch die nächste U21-Nationalmannschaft übernehmen. Erwartungen an die Mannschaft dämpft Kuntz aber von Anfang an. Und das aus gutem Grund.

Stefan Kuntz hat vor dem ersten Auftritt der neu formierten U21-Nationalmannschaft die Erwartungen gedämpft. "Es ist kein Geheimnis, dass jetzt die Jahrgänge kommen, die mit ihren DFB-Junioren-Nationalmannschaften in der Vergangenheit eher nicht so erfolgreich waren", sagte der DFB-Trainer im Interview mit ran.de. Kuntz darf künftig nur noch Spieler nominieren, die am oder nach dem 1. Januar 1998 geboren sind.

Bislang hat der Jahrgang 1998 aber kaum Eindruck hinterlassen. "Wenn man sich das erste Bundesliga-Wochenende anschaut, dann fällt auf, dass nur Johannes Eggestein, Dennis Geiger und Nico Schlotterbeck auf dem Rasen standen. Also nur drei Spieler, die bei dem kommenden Neustart sicherlich auch bei uns eine gute Rolle spielen werden", sagte der 56-Jährige.

Kuntz war 2017 mit der U21 Europameister geworden, 2019 erreichte er das Finale (1:2 gegen Spanien). Aus dem EM-Kader sind nur Torhüter Markus Schubert (Schalke 04), Arne Maier (Hertha BSC), Johannes Eggestein (Werder Bremen) und Lukas Nmecha (VfL Wolfsburg) noch spielberechtigt. Gesetzt sein dürfte auch Stürmer Janni Serra (Holstein Kiel), der im vorläufigen EM-Kader stand. Der sogar erst 1999 geborene Kai Havertz (Bayer Leverkusen) ist dagegen kein Thema, hat er doch längst den Sprung zu Joachim Löw geschafft.

Anzeige

Götze und Passlack in der Hinterhand

Dahinter wird es aber dünn. Der 1998er-Jahrgang gilt in Deutschland nicht als der stärkste, hält aber trotzdem Talente bereit. Felix Götze vom FC Augsburg etwa, Bruder von Mario Götze, zuletzt aber mit Hüftproblemen außer Gefecht. Oder Felix Passlack von Borussia Dortmund, der jüngste deutsche Torschütze in der Champions League, der aktuell an Fortuna Sittard ausgeliehen ist.

Meistgelesene Artikel

"Da sind hier und da ehemals gehypte Talente dabei, die mittlerweile einsehen mussten, dass ihre sportliche Entwicklung eben kein Selbstläufer ist", sagte Kuntz, der seinen Kader für den Test gegen Griechenland am 5. September in Zwickau noch nicht nominiert hat. Die Qualifikation für die EM 2021 beginnt fünf Tage später mit dem Auswärtsspiel gegen Wales.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image