vergrößernverkleinern
Marianne Braun unterstützte die sozialen Projekte ihres Mannes Egidius Braun
Marianne Braun unterstützte die sozialen Projekte ihres Mannes Egidius Braun © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Gattin des ehemaligen DFB-Präsidenten Egidius Braun stirbt in ihrer Heimatstadt Aachen. Der jetzige DFB-Boss Keller würdigt sie für ihr soziales Engagement.

DFB-Ehrenpräsident Egidius Braun trauert um seine Ehefrau Marianne. Die Gattin des langjährigen DFB-Chefs verstarb bereits am 20. Mai im Alter von 91 Jahren in ihrer Heimatstadt Aachen.

Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Donnerstag bekannt. Das Paar war sieben Jahrzehnte verheiratet und hat zwei Söhne.

Keller würdigt Marianne Braun

"Marianne Braun hat zeitlebens nach Kräften das vielfältige Engagement von Egidius Braun für den Fußballsport unterstützt", sagte DFB-Präsident Fritz Keller: "Beginnend mit der Errichtung der DFB-Stiftung Egidius Braun im Juli 2001 setzte sie sich intensiv für das Wirken der Egidius Braun gewidmeten DFB-Stiftung ein und prägte mit ihrer Weitsicht, ihren Werten und ihrem großen Herzen gerade die Anfangsjahre der Stiftung maßgeblich."

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image