vergrößernverkleinern
Thomas Müller wurde von Bundestrainer Joachim Löw in der Nationalmannschaft aussortiert
Thomas Müller wurde von Bundestrainer Joachim Löw in der Nationalmannschaft aussortiert © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Befürworter einer Rückkehr von Thomas Müller in die deutsche Nationalmannschaft erhalten prominenten Zuwachs. Franz Beckenbauer hat eine klare Meinung.

Franz Beckenbauer kann sich eine Rückkehr von Rio-Weltmeister Thomas Müller in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gut vorstellen.

"Müller hatte ja bei Bayern auch keine leichte Zeit und saß längere Zeit auf der Ersatzbank. Aber man muss sehen, dass er sich auch da weiterentwickelt hat. Müller ist jetzt der absolute Leader. Seine Persönlichkeit würde der Nationalmannschaft bestimmt helfen", sagte der Ehrenpräsident von Bayern München der Bild. Aber das müsse Bundestrainer Joachim Löw "natürlich entscheiden".

Müller hatte beim historischen 8:2 (4:1) der Bayern im Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Barcelona an seine zum Teil überragenden Leistungen der vergangenen Monate angeknüpft. Der 30-Jährige war im vergangenen Frühjahr von Löw nach 100 Länderspielen zusammen mit Jerome Boateng und Mats Hummels ausgebootet worden.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Die Forderungen nach einer Rückkehr des Trios ins DFB-Team hatte es schon häufiger gegeben. Jungstars wie Leroy Sané oder Serge Gnabry hätten "jetzt ihre Chance verdient, das darf man nicht einfach so über den Haufen werfen", sagte Löw dazu zuletzt.

"Wenn einer top spielt, dann wird da möglicherweise ein Umdenken stattfinden", meinte dagegen Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image