Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Olaf Thon erzählt beim SPORT1-Fantalk vom Treffen der WM-Helden von 1990 in der Toskana. Er berichtet von einem Gänsehautmoment.

Fast zwei Wochen nach dem Treffen der Weltmeister von 1990 in der Toskana anlässlich des 30. Jahrestages des Titels in Italien hat Olaf Thon beim SPORT1-Fantalk aus dem Nähkästchen geplaudert. 

Der ehemalige Mittelfeldspieler, 1990 in Italien bei dem Turnier als Mittelfeldspieler bei zwei Partien im Einsatz, berichtete von einem emotionalen Moment. Der damalige Teamchef Franz Beckenbauer beschwor diese Situation herauf. 

"Der Kaiser hat einmal 15 Minuten hervorragend gesprochen beim Gala-Abend. Es kamen nicht die Tränen, aber es war Gänsehaut da vor Freude und es war schön, sich wieder zu sehen", erklärte Thon. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Thon hat nach Beckenbauer-Rede Gänsehaut

Allgemein war der Ex-Schalker sehr zufrieden mit dem zweitägigen Treffen in Italien, vor dem laut Thon alle Beteiligten einen Coronatest vor dem Abflug aus München zum Militärflughafen Grosseto machten und bei dem viele Sicherheitsvorkehrungen galten.

"Wir sind nach Hause gefahren und haben gesagt: Gott sei Dank haben wir es gemacht. Wir haben zwei wundervolle Tage und Nächte in der Toskana verbracht", so Thon. 

Olaf Thon stand bei der WM 1990 in zwei Partien auf dem Feld
Olaf Thon stand bei der WM 1990 in zwei Partien auf dem Feld © Imago

Zudem berichtete er lachend, wer sich besonders für die Zusammenkunft herausgeputzt hat. "Ich muss sagen: Lothar (Matthäus, Anm. d. Red.) hat extra für diese Tage fünf Kilo abgenommen und sich stolz präsentiert", meinte der 54-Jährige, der zuletzt Joachim Löw kritisiert hatte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image