Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Manuel Neuer äußert sich positiv über eine mögliche Rückkehr von Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng ins DFB-Team.

Kapitän Manuel Neuer hat sich positiv über eine mögliche Rückkehr der aussortierten Weltmeister Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft geäußert.

"Ich will nicht einen der drei Genannten hervorheben: Alle Spieler könnten uns grundsätzlich helfen, das haben sie ja oft genug bewiesen", sagte Neuer in einem Interview mit der Sport Bild, das vor dem historischen 0:6 (0:3)-Debakel der DFB-Auswahl in Spanien geführt worden war.

Es habe ja auch keiner der drei seine DFB-Karriere beendet. "Es ist natürlich ein öffentliches Thema, aber warten wir doch einfach mal die Entwicklung ab. Grundsätzlich ist das aber die Entscheidung der Verantwortlichen, des Bundestrainers", sagte Neuer.

Anzeige

In der DFB-Elf machte der 34-Jährige, der gegen Spanien mit seinem 96. Einsatz zum deutschen Rekord-Nationaltorhüter aufstieg, seit dem Umbruch das Fehlen von Sicherheit und Abläufen aus.

Nach "sehr guten Phasen" leiste sich die Mannschaft "dann aber auch wieder Ausreißer nach unten", so Neuer. Man müsse sich den Respekt zurückerarbeiten, der früher immer da gewesen sei: "Die breite Brust muss zurückkommen, die Selbstsicherheit."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image