Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Felix Uduokhai blickt seinem möglichen Debüt in der deutschen Nationalmannschaft am Mittwochabend beim Länderspiel gegen Tschechien gelassen entgegen.

Leipzig (SID) - Felix Uduokhai blickt seinem möglichen Debüt in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Mittwochabend (20.45 Uhr/RTL) beim Länderspiel gegen Tschechien in Leipzig gelassen entgegen. "Ich möchte viel mitnehmen für meine weitere Entwicklung. Daher setze ich mich nicht mit überzogenen Erwartungen unter Druck, sondern versuche schlichtweg, alles abzurufen und auch alles aufzusaugen", sagte der 23-Jährige im Interview mit dfb.de.

Von seiner Nominierung durch Bundestrainer Joachim Löw war Uduokhai überrascht. "Ich habe es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht erwartet", sagte der Innenverteidiger des Bundesligisten FC Augsburg. Uduokhai hatte sich den Sprung in die Nationalmannschaft aber "als generelles Ziel für die Saison 2020/2021 vorgenommen". Die Berufung sei "ein großer Ansporn, um weiterhin mit viel Engagement dranzubleiben".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image