Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutschen U21-Fußballer treffen bei der EM-Endrunde in der Vorrundengruppe A unter anderem auf den Co-Gastgeber und die Niederlande. Trainer Stefan Kuntz schätzt die Gruppe ein.

Die deutschen U21-Fußballer treffen bei der zweigeteilten EM-Endrunde in Ungarn und Slowenien in der Vorrundengruppe A auf den Co-Gastgeber Ungarn, die Niederlande und Rumänien. Das ergab die Auslosung am Donnerstag in Nyon. Das Team von Trainer Stefan Kuntz bestreitet seine Gruppenspiele vom 24. bis 31. März in den ungarischen Spielorten Szekesfehervar und Budapest.

"Ich musste schon etwas durchschnaufen, es ist keine einfache Gruppe", sagte U21-Coach Stefan Kuntz bei SPORT1. "Ich sehe die Niederländer eher als Favoriten. Aber auf der anderen Seite müssen wir uns da durchsetzen, wenn wir das Final-8-Turnier erreichen wollen."

Erster Gegner der deutschen Mannschaft ist Ungarn am 24. März in Szekesfehervar. "Die Frage ist, ob es Euphorie oder wahnsinnigen Druck auslöst", sagt Kuntz über die Gastgeberrolle der Magyaren. "Wir hoffen, dass es Druck ist. Wir wissen noch nicht genau, ob vor Zuschauern gespielt wird oder nicht. Bei RB Salzburg macht der junge Szoboszlai große Fortschritte und eines der bestgehandelten Talente derzeit und von dem her wird es sicher extrem interessant."

Anzeige

Kuntz warnt vor Zirkzee und Kluivert

Drei Tage später (27. März) steht an gleicher Stelle das Duell mit Oranje auf dem Programm. "Meinem Trainerkollegen Erwin van de Looi kann man nur gratulieren, sie haben fast fünf Tore im Schnitt geschossen, zwei Kantersiege mit 7:0. Aus der Bundesliga kennt man Zirkzee und Kluivert, die immerhin bei Bayern und Leipzig spielen."

Am 30. März misst sich die DFB-Elf zum Vorrundenabschluss in Budapest mit Rumänien. Rumänien war sicher die Überraschungsmannschaft der EM in Italien letztes Jahr. Sie haben sich jetzt als eine der besten Gruppenzweiten qualifiziert. Von daher wird das sicher wieder ein sehr emotionales Aufeinandertreffen", glaubt Kuntz.

Die exakten Anstoßzeiten stehen noch nicht fest. 

Auch interessant

Die zwei besten Mannschaften aus jeder der vier Gruppen qualifizieren sich für das Viertelfinale im zweiten EM-Abschnitt. Die K.o.-Phase ist vom 31. Mai bis 6. Juni angesetzt. Das Finale findet am 6. Juni in Sloweniens Hauptstadt Ljubljana statt. Die zweigeteilte Austragung der EM-Endrunde ist eine Reaktion der Europäischen Fußball-Union (UEFA) auf die Corona-Pandemie.

Die Mannschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hatte sich als Sieger der Qualifikations-Gruppe 9 für das EM-Turnier qualifiziert. Nach sechs Siegen und zwei Niederlagen lagen die deutschen Talente deutlich vor dem zweitplatzierten Nachwuchs des Weltranglistenersten Belgien.

Die Auslosung der Vorrundengruppe bei der U21-EM 2021 in Ungarn und Slowenien (24. bis 31. März/K.o.-Phase vom 31. Mai bis 6. Juni) auf einen Blick:

Gruppe A: Deutschland, Ungarn, Rumänien, Niederlande
Gruppe B: Slowenien, Spanien, Tschechien, Italien
C: Russland, Island, Frankreich, Dänemark
Gruppe D: Portugal, Kroatien, England, Schweiz

Nächste Artikel
previous article imagenext article image