vergrößernverkleinern
Lukas Nmecha (r.) rettete einen Punkt
Lukas Nmecha (r.) rettete einen Punkt © AFP/SID/ATTILA KISBENEDEK
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Auch das zweite Gruppenspiel der deutschen U21-Nationalmannschaft bei der EM in Ungarn und Slowenien hat ProSieben eine gute Quote beschert.

Auch das zweite Gruppenspiel der deutschen U21-Nationalmannschaft bei der EM in Ungarn und Slowenien hat ProSieben eine gute Quote beschert. Beim 1:1 (0:0) im Topspiel gegen die Niederlande schauten in der ersten Halbzeit ab 21.00 Uhr 2,29 Millionen Zuschauer (Marktanteil 7,2 Prozent), in der zweiten sogar 2,32 Mio (MA: 8,4 Prozent) zu.

Der Marktanteil in der Zielgruppe der 14 bis 49 Jahre alten Zuschauer lag in der zweiten Halbzeit bei 9,6 Prozent.

Den Auftakt gegen Ungarn (3:0) hatten insgesamt 2,38 Millionen Zuschauer verfolgt, das entsprach einem Marktanteil von 8,6 Prozent.

Anzeige

Am Dienstag zeigt erneut ProSieben das letzte Gruppenspiel gegen Rumänien, Anstoß ist schon um 18.00 Uhr.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image