vergrößernverkleinern
© Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Michael Owen vergleicht die deutsche Nationalmannschaft mit den Weltmeistern von 2014. Zugleich warnt der TV-Experte vor einem hierzulande bestens bekannten Stürmer.

Großes Lob für das DFB-Team von einem Deutschland-Schreck!

Michael Owen, Englands dreifacher Torschütze beim legendären 5:1-Sieg im Münchner Olympiastadion, sieht Jogis Jungs als haushohen Favoriten in der "Todesgruppe" C an, wie der Ex-Liverpool-Profi im Mirror verrät.

Und nicht nur das, auch ein Durchmarsch der Turniermannschaft Deutschland würde Owen nicht überraschen: "Deutschland ist und bleibt eine Turniermannschaft. Ich glaube, sie sind mindestens so stark wie beim WM-Sieg. Auch wenn manche Leute die Gruppe als Todesgruppe betrachten, sehe ich Deutschland locker als Gruppensieger.

Anzeige

Obacht ist laut dem 40-fachen England-Torschützen aber vor Gruppengegner Polen geboten, und das aus einem Grund: Robert Lewandowski. Der Bayern-Stürmer sei einer der "besten der Welt und für jeden Gegner schwer in den Griff zu bekommen."

Einen Tipp hat Owen trotzdem parat: "Sie hängen sehr stark von ihm ab, man sollte also einfach versuchen, Lewandowski nicht an den Ball zu lassen. Somit beraubt man sie ihrer Durchschlagskraft fast komplett."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image