vergrößernverkleinern
German football legend Franz Beckenbauer
Franz Beckenbauer (r.) wurde sowohl als Spieler als auch als Trainer Weltmeister © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Der "Kaiser" ist von Bastian Schweinsteiger positiv überrascht und schwärmt von der Atmosphäre im DFB-Team. Auch bei Mats Hummels hat er Hoffnung für die EM.

Franz Beckenbauer sieht DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger nach dessen Verletzung auf einem guten Weg und war überrascht von der Vorstellung des England-Legionärs im letzten EM-Test.

"Bastian hat mich überrascht. Seinen 24-Minuten-Einsatz beim 2:0 gegen Ungarn fand ich nach der langen Pause stärker als erwartet", sagte der Kaiser im Bild-Interview. 

Auf die Anmerkung, dass Schweinsteiger einen übergewichtigen Eindruck gemacht habe, meinte der 70-Jährige: "Das habe ich überhaupt nicht so empfunden. Im Gegenteil. Er zeigte große Spielfreude und geistige Motivation. Wir wissen doch alle, welch starken Willen er hat."

Schweinsteiger: Kein 5:0 gegen die Ukraine

Das Bild von Schweinsteigers blutendem Gesicht im WM-Finale gegen Argentinien sei doch immer noch präsent, so Beckenbauer: "Diesen Willen habe ich wieder bei ihm erkannt. Das liegt vielleicht auch an der Atmosphäre in der Nationalmannschaft." In der Nationalmannschaft fühle sich der Ex-Münchner "am wohlsten". 

Dass Schweinsteiger und Mats Hummels mit Verletzungen ins EM-Turnier in Frankreich gehen, sieht Beckenbauer nicht als Risiko an: "Ich bin sicher: Wir werden Schweinsteiger und Hummels bei der EM sehen, wo sie hingehören – auf dem Platz."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel