Deutschland will EM: So emotional war das letzte Heimturnier
teilenE-MailKommentare

Reinhard Grindel lobt die deutschen Vorzüge in der Bewerbung für die EM 2024. Im Falle eines Zuschlags könne man eine "unvergessliche" EM erleben.

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat kurz vor der Vergabe der EM 2024 die Vorteile der deutschen Bewerbung bekräftigt.

"Wir bieten politische und wirtschaftliche Stabilität, wir haben ein Nachhaltigkeitskonzept und verfügen über die Erfahrung in der Organisation großer Turniere", sagte der 57-Jährige. Das Turnier wird am Donnerstag vom Exekutivkomitee der Europäische Fußball-Union (UEFA) vergeben (Die EM-Vergabe ab 14.45 Uhr im LIVESTREAM).

Die UEFA könne sich "im Falle eines Zuschlags für uns darauf verlassen, dass wir 2024 eine EURO erleben werden, die die Entwicklung des Fußballs in Europa voranbringt und für alle Fans ein unvergessliches Erlebnis sein wird", sagte Grindel, der bereits am Dienstag in Richtung Nyon gereist war. Einziger Konkurrent Deutschlands bei der Entscheidung ist die Türkei.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image