vergrößernverkleinern
Steve Clarke führte Kilmarnock in dieser Saison auf Platz 3 in der schottischen Premier League
Steve Clarke führte Kilmarnock in dieser Saison auf Platz 3 in der schottischen Premier League © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Glasgow - Der schottische Fußball-Verband holt Steve Clarke als Nachfolger von Alex McLeish. Der bisherige Coach von Kilmarnock soll Schottlands lange Durststrecke beenden.

Steve Clarke wird Nationaltrainer von Schottland. Dies gab der schottische Verband SFA am Montag bekannt.

Der 55-Jährige tritt die Nachfolge von Alex McLeish an und unterschrieb einen Vertrag über drei Jahre bis zum Ende der Qualifikation für die WM 2022.

McLeish war nach den ersten beiden Spielen der Qualifikation für die EM 2020 in Kasachstan (0:3) und San Marino (2:0) entlassen worden. Ihm wurde nicht mehr zugetraut, das Team zur EM-Endrunde zu führen, die auch im schottischen Glasgow ausgetragen wird. Sollte sich die "Tartan Army" für die EM qualifizieren, wäre sie zum ersten Mal seit 1998 bei einer großen Endrunde dabei.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

"Ich bin fest davon überzeugt, dass wir eine talentierte Mannschaft haben, die auf internationaler Ebene erfolgreich sein kann", wird Clarke auf der Website des Verbands zitiert.

Zuletzt trainierte Clarke den schottischen Erstligisten FC Kilmarnock, den er in dieser Saison als Tabellendritter in die Qualifikation zur Europa League geführt hatte. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image