vergrößernverkleinern
Leon Goretzka (2.v.l.) steht gegen Estland in der Startelf
Leon Goretzka (2.v.l.) steht gegen Estland in der Startelf © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im letzten Länderspiel vor der Sommerpause will sich der DFB mit einem Sieg verabschieden. Gegen Estland wird Marcus Sorg erneut Joachim Löw an der Seitenlinie vertreten.

In Weißrussland trat die deutsche Nationalmannschaft zum ersten Mal seit 15 Jahren nicht mit Joachim Löw an der Seitenlinie an. Aber auch unter Stellvertreter Marcus Sorg feierte das DFB-Team einen souveränen 2:0-Erfolg. Gegen Estland soll dies nun wiederholt werden. (EM-Qualifikation, 4. Spieltag: Deutschland - Estland, ab 20.45 Uhr im SPORT1-Liveticker)

"Er hat uns beglückwünscht und ist natürlich sehr zufrieden", gab Sorg direkt nach dem Erfolg gegen Weißrussland zu Protokoll. Damit das auch nach dem Estland-Spiel so bleibt, soll es den dritten Sieg im dritten Spiel geben. (Tabellen der EM-Qualifikation im SPORT1-Datencenter)

Dabei verändert der Ersatzbundestrainer seine Startaufstellung nur auf zwei Positionen, setzt aber auf eine neue Grundordnung mit einer Viererkette. Für Jonathan Tah rückt Thilo Kehrer ins Team und im Mittelfeld agiert Leon Goretzka. Lukas Klostermann muss dafür weichen.

Anzeige

In der Offensive stürmt erneut das Trio Serge Gnabry, Marco Reus und Leroy Sané. Timo Werner sitzt damit zum dritten Mal in Folge bei der Nationalmannschaft nur auf der Bank.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Aufstellung:

Deutschland: Neuer – Schulz, Ginter, Süle, Kehrer – Kimmich, Gündogan – Goretzka – Gnabry, Reus, Sané

Meistgelesene Artikel

So können Sie die EM-Qualifikation LIVE verfolgen:

TV: RTL
Stream: DAZN
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image