vergrößernverkleinern
Santi Cazorla (l., mit Sergio Ramos) wurde 2008 und 2012 mit Spanien Europameister
Santi Cazorla (l., mit Sergio Ramos) wurde 2008 und 2012 mit Spanien Europameister © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Santi Cazorla feiert nach vier Jahren sein Comeback für Spaniens Nationalmannschaft. Noch vor wenigen Monaten stand nicht nur seine Karriere auf dem Spiel.

Santi Cazorla steht zwischen zwei schmucklosen Funktionsbauten, ein paar Meter neben ihm ragen zwei Baukräne in die Höhe. Hinter der Baugrube und den letzten Häuserzeilen von Tórshavn beginnen gleich die grasbedeckten Hügel der Färöer.

Einzig der an der Eckfahne aufgestellte rote Torbogen mit der Aufschrift "European Qualifiers" zeugt auf der Stadionbaustelle von der großen Bühne, die der Veteran aus Spaniens Goldener Generation an diesem Freitagabend wieder betritt.

Vier Jahre nach seinem letzten Einsatz trägt der Europameister von 2008 und 2012 wieder das Trikot der spanischen Nationalmannschaft.

Anzeige

Lange Leidenszeit von Cazorla

Vier Jahre, in denen der nun 34 Jahre alte Cazorla nicht nur um die Fortsetzung seiner Karriere bangen, sondern zwischenzeitlich sogar die Amputation seines Fußes fürchten musste.

Der Beginn seiner Leidenszeit liegt sogar noch weiter zurück. Im September 2013 verletzte sich der damalige Arsenal-Profi erstmals am rechten Fuß. Immer wieder hatte er anschließend mit Problemen zu kämpfen.

Meistgelesene Artikel

Insgesamt acht Operationen musste Cazorla über sich ergehen lassen, wegen einer bakteriellen Infektion drohte ihm 2018 sogar die Amputation. Um seinen Fuß zu retten, wurde Cazorla ein Stück Haut von seinem tätowierten Unterarm an die betroffene Stelle transplantiert.

Ärzte machen Cazorla wenig Hoffnung

"Die Ärzte sagten mir, ich solle froh sein, wenn ich jemals wieder mit meinem Sohn im Garten laufen kann", berichtete Cazorla in der Marca.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Ein gutes Jahr später, exakt 1302 Tage nach seinem letzten Startelfeinsatz für Spanien steht der Mittelfeldstratege wieder für die "Furia Roja" auf dem Feld.

Und gleich ist er wieder mittendrin: Mit einem kurz ausgeführten Eckball leitet Cazorla in der Anfangsphase Sergio Ramos' Führungstor ein und ebnet so den Weg zum souveränen 4:1-Sieg.

Santi Cazorla bestritt gegen Färöer sein erstes Länderspiel für Spanien seit vier Jahren
Santi Cazorla bestritt gegen Färöer sein erstes Länderspiel für Spanien seit vier Jahren © Getty Images

Cazorla übernimmt Kapitänsbinde

Nach Ramos' Auswechslung zur Pause wurde Cazorla im zweiten Durchgang eine besondere Ehre zuteil. "Mit dem Tragen der Kapitänsbinde ging für mich ein Traum in Erfüllung", sagte er hinterher. "Ich genieße es sehr, aber für mich ist wichtig, dass ich der Mannschaft helfe."

Seine Teamkollegen hätten ihm die Rückkehr auch leicht gemacht, so sei es für ihn auch einfach gewesen, sein Spiel zu spielen, ergänzte Cazorla.

Mit der Nominierung für die Seleccíon belohnte Coach Luis Enrique Cazorlas starke Saison beim FC Villarreal. Nach dem Ende seines Vertrags bei den Gunners war er erst im vergangenen Sommer zu seinem Jugendverein zurückgekehrt. Mit vier Toren und zehn Vorlagen hatte Cazorla in einer schwierigen Saison großen Anteil am Klassenerhalt des "Gelben U-Boots".

Hoffnung auf Highlight im Bernabéu

Jetzt wartet für Cazorla noch ein mögliches Highlight.

Am Montag kommt es in der EM-Qualifikation zum Topspiel in der Gruppe gegen Verfolger Schweden (EM-Qualifikation: Spanien - Schweden, Montag 20.45 Uhr im LIVETICKER).

Nur allzu gerne würde Cazorla dann wieder von Beginn an auf dem Feld stehen. "Dafür kämpfe ich", betonte er, das Estadio Santiago Bernabéu sei für ihn ein ganz besonderes Stadion.

Und es ist die große Bühne, die Cazorlas Comeback gerecht wird.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image