vergrößernverkleinern
TRNAVA, SLOVAKIA - SEPTEMBER 04:  A general view of the stadium prior to the 2018 FIFA World Cup Group F qualifying match between Slovakia and England at City Arena on September 4, 2016 in Trnava, Slovakia.  (Photo by Dan Mullan/Getty Images)
Am 10. Oktober spielt die Slowakei in der EM-Quali gegen Wales in Trnava © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Einspruch der Slowakei gegen den Zuschauer-Ausschluss im EM-Quali-Spiel gegen Wales hat Erfolg. Damit ist auch eine kreative Idee vom Tisch.

Der slowakische Fußballverband SFZ hat erfolgreich Protest gegen die von der UEFA verhängte Platzsperre für das EM-Qualifikationsspiel gegen Wales (10. Oktober) eingelegt. Die Europäische Fußball-Union schwächte die Sanktion in eine 15.000-Euro-Geldstrafe ab.

Damit ist die kreative Idee des SFZ hinfällig, den Zuschauer-Ausschluss zu umgehen. Der Verband hatte auf seiner Homepage bekannt gegeben, dass Kinder unter 14 Jahren über ihre Schulen oder Sportvereine Freikarten für die Partie in Trnava bekommen sollten.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Wegen rassistischer Gesänge im Spiel gegen Ungarn am 9. September sollte die Slowakei das Duell mit den Walisern laut des ursprünglichen UEFA-Urteils unter Ausschluss der Öffentlichkeit abhalten, Kinder unter 14 Jahren sind allerdings seit dieser Spielzeit von der Regelung ausgenommen.

Gruppen von zehn Jugendlichen dürften in Begleitung eines Erwachsenen auch bei einer Platzsperre ins Stadion.  

Meistgelesene Artikel

So waren am 19. September beim Europa-League-Spiel von Partizan Belgrad gegen AZ Alkmaar beispielsweise 22.000 Kinder im Stadion. 

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Teams bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Nächste Artikel
previous article imagenext article image