vergrößernverkleinern
Thomas Tuchel auf einer Pressekonferenz
Thomas Tuchel auf einer Pressekonferenz © Getty Images
Lesedauer: 7 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der UEFA Europa League mahnt FCA-Trainer Markus Weinzierl zur Konzentration. Thomas Tuchel bedauert das Fehlen von Henrikh Mkhitaryan. Die Pressekonferenzen zum Nachlesen.

Nach zwei Niederlagen gegen Bilbao und Belgrad steht der FC Augsburg am dritten Spieltag der UEFA Europa League gegen AZ Alkmaar unter Zugzwang. FCA-Trainer Markus Weinzierl mahnt dabei zur Konzentration. SPORT1 zeigt das Spiel am Donnerstag ab 18.00 Uhr LIVE im TV sowie im LIVESTREAM und begleitet die Partie zudem live im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER.

Schalke ist sich gegen die Tschechen von Sparta Prag seiner Favoritenrolle bewusst und Borussia Dortmund tritt mit Respekt beim krassen Außenseiter FK Qäbälä an. Dagegen feiert Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool sein Heim-Debüt gegen Rubin Kasan. Der deutsche Trainer warnt dabei vor zu hohen Erwartungen und freut sich auf die Atmosphäre an der Anfield Road.

Hier gibt's die Pressekonferenzen zum Nachlesen.

Anzeige

+++ PK's beendet +++

Für Dortmund und Augsburg geht es nun zum Abschlusstraining.

+++ Schmelzer einsatzbereit +++

Gute Nachrichten für den BVB. Marcel Schmelzer ist fit und bereit dafür, morgen in der Startelf zu stehen. Das gibt Tuchel soeben bekannt.

+++ An vorherige Auftritte anknüpfen +++

Weinzierl: "Die Jungs werden alles geben und wir wollen wieder so auftreten wie in den vorherigen Spielen in der Europa League."

+++ Besonderer Sieg in Mainz +++

Tuchel blickt noch einmal auf den Sieg gegen Mainz zurück: "Ich finde, dass wir in Mainz auf eine besondere Art gewonnen haben, mit weniger Ballbesitz, aber der richtigen Mentalität."

+++ Weinzierl mahnt zur Konzentration +++

"Müssen bei Standartsituationen hellwach sein und es besser machen als gegen Darmstadt. Wir wissen, dass Alkmaar stark damit ist."

+++ Tuchel bedauert Mkhitaryans Fehlen +++

"Ich finde es sportlich und menschlich sehr schade, dass Miki nicht dabei ist. Wir haben das gemeinsam entschieden", sagt Tuchel. Hintergrund ist der politische Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan.

+++ Besonderes Spiel für Verhaegh +++

Der Niederländer ist voller Vorfreuden: "Ist ein besonderes Spiel für mich. Viele Freunde und meine Familie werden da sein. Ich freue mich auf die Partie."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Tuchel zeigt Respekt +++

"Wir haben Respekt vor dem Gegner und dem Spiel. Im Fußball kann nichts vorausgesagt werden", sagt Tuchel und ergänzt, dass man eine hohe Aufmerksamkeit benötige, um siegreich vom Platz gehen zu können."

+++ Klavan vor seiner Rückkehr +++

Ragnan Klavan kehrt morgen an seine alte Wirkungsstätte zurück: "Ich hatte eine tolle Zeit in Alkmaar, habe viel gelernt, bin Meister geworden. Sehe viele bekannte Gesichert, ein tolles Gefühl."

+++ Das erwartet Tuchel +++

"Wir erwarten eine fleißige und gut organisierte Mannschaft, die versuchen wird, das Beste aus ihrer Außenseiterrolle zu machen."

+++ Verhaegh will "alles geben" +++

"Wir haben wenig Punkte, obwohl wir gut gespielt haben. Wir müssen jetzt alles geben, um es Alkmaar schwer zu machen."

+++ Hofmann lobt die Fans +++

"Dass die Fans so weite Wege auf sich nehmen, um uns zu sehen, ist Wahnsinn. Das motiviert uns als Team ungemein."

+++ FCA unter Druck +++

"Dürfen uns keine Niederlage mehr leisten, müssen punkten. Es gilt gegen einen starken Gegner wie AZ Alkmaar zu bestehen", sagt Markus Weinzierl.

+++ Weinzierl erwartet schwere Aufgabe +++

"Uns erwartet eine schwere Aufgabe. Haben bisher gut gespielt, aber keinen Ertrag gebracht."

+++ Hofmann erwartet Bollwerk +++

BVB-Kicker Jonas Hofmann erwartet defensiv eingestellte Gastgeber, aber man wisse auch um die eigene Qualität.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Die PK's starten +++

Sowohl beim FC Augsburg als auch bei Borussia Dortmund geht es nun los.

+++ Einsatzgarantie für Meyer +++

"Du spielst", gibt Breitenreiter seinem Mittelfeldmann schon mal eine Einsatzgarantie für morgen.

+++ Di Santo wird nicht nur an Toren gemessen +++

"Er schafft viele Räume für uns, läuft und arbeitet unheimlich viel für die Mannschaft", lobt Meyer seinen Teamkollegen, der Bundesliga noch auf seinen ersten Treffer wartet. "Er hat einen hohen Stellenwert bei uns", ergänzt Breitenreiter.

+++ Breitenreiter lässt Aufstellung offen +++

Eine Rotation aufgrund der kommenden Gegner in der Bundesliga sei aber durchaus denkbar, so der Schalke-Coach.

+++ Klopp warnt vor zu hohen Erwartungen +++

"Ich hoffe, dass keiner erwartet, dass wir nach drei Minuten mit 4:0 führen und dann enttäuscht ist."

+++ Breitenreiter über Prag +++

"Sparta Prag ist eine international erprobte Mannschaft, die hinten mit einem 4-1-4-System kompakt steht und auf ein schnelles Umschaltspiel setzt. Da werden wir schon auf der Hut sein müssen. Klar wollen wir gewinnen, aber dafür müssen wir eine Top-Leistung abliefern", sagt der S04-Coach.

+++ Vorfreude auf die Anfield Road +++

Klopp kenne die Atmosphäre noch nicht, aber "ich will da rausgehen, sie sehen und spüren".

+++ Europa League als Chance +++

In der Situation des FC Liverpool sei die Europa League eine gute Bühne, um ein gutes Gefühl zu kriegen, sagt Klopp.

+++ Gute Zusammenarbeit mit Heldt +++

"Es ist schwierig, dazu klare Kommentare abzugeben. Wir gehen momentan einen positiven Weg, der sicherlich erst am Anfang ist. Aber Horst und ich haben die Mannschaft zusammengestellt. Man muss nicht immer einer Meinung sein, wir führen auch auch kontroverse, aber vor allem zielorientierte Diskussionen. Wir arbeiten eng zusammen und harmonieren gut. Es ist aber nicht meine Aufgabe, das ganze Geschehen zu bewerten. Ansonsten wird es dazu keinen weiteren Kommentar mehr geben", sagt Breitenreiter.

+++ Schalke der Favorit gegen Prag +++

"Wir wissen, dass wir der Favorit sind. Wir wollen unser Heimspiel gewinnen und ein kleines Polster schaffen. Allerdings ist Prag keine Laufkundschaft, sondern der Tabellenführer in Tschechien. Wir wissen, was uns erwartet", sagt Breitenreiter.

+++ Klopp über Sturridge +++

"Bei ihm sieht es immer besser aus, wir hoffen, ihn bis Sonntag fit zu kriegen", sagt Klopp.

+++ Huntelaar nicht auf der Bank +++

Bei dem Niederländer wolle man kein Risiko eingehen, so Breitenreiter. Am Wochenende solle der Angreifer wieder zur Verfügung stehen. Ansonsten stehe gegen Prag der gleiche Kader wie gegen Hertha zur Verfügung.

+++ Europa League und Champions League im Vergleich +++

"Die Europa League ist sehr gut für mich und für uns als gesamte Mannschaft. Wir versuchen, jede Partie zu gewinnen und waren bislang immer hochkonzentriert", sagt Meyer.

+++ Schalke-PK startet auch +++

S04-Trainer Andre Breitenreiter und Max Meyer haben Platz genommen. Es kann losgehen!

+++ Große Aufregung +++

Europapokal-Nächste seien immer etwas spezielles, sagt der Brasilianer. "Ich denke, jeder ist ein wenig aufgeregt. Morgen wird eine großartige Atmosphäre herrschen."

+++ "Klopps Ideen schnell umsetzen" +++

Lucas Leiva sagt, dass man versuche, Klopps Spielideen so schnell wie möglich umzusetzen.

+++ Lucas Leiva blickt zurück und voraus +++

"Das Spiel gegen die Spurs war gut, jeder ist nun gewillst, genauso weiterzuarbeiten und sich zu verbessern", sagt Lucas Leiva.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Klopp nimmt Platz +++

Die Pressekonferenz kann damit mit ein wenig Verspätung losgehen.

+++ Liverpool noch sieglos +++

Die Reds haben nach zwei 1:1-Remis gegen Sion und Bordeaux erst zwei Zähler auf ihrem Konto.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Klopp macht den Anfang +++

Der FC Liverpool wird den Anfang bei den Pressekonferenzen machen. Trainer Jürgen Klopp und Lucas Leiva werden gegen 14:45 Uhr auf dem Podium erwartet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image