vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C3-VILLARREAL-STEAUA
FBL-EUR-C3-VILLARREAL-STEAUA © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die nächsten Teilnehmer an der Zwischenrunde der UEFA Europa League stehen fest. Der FC Villarreal rettet sich als Zweiter, KAA Gent feiert einen Last-Minute-Sieg.

Der letztjährige Halbfinalist FC Villarreal hat in der UEFA Europa League die erste Zwischenrunde erreicht. Am letzten Vorrundenspieltag gewann der Tabellenfünfte der spanischen Primera Division gegen Steaua Bukarest mit 2:1 (1:0).

Dank des Erfolgs belegte Villarreal hinter dem türkischen Vertreter Osmanlispor und vor dem FC Zürich sowie den Rumänen zwei der Gruppe L.

In der Gruppe H beendete Schachtjor Donezk die Vorrunde nach einem 4:2 (2:1) bei Sporting Braga ohne Punktverlust als Tabellenerster.

Anzeige

(SERVICE: Diese Teams stehen in der Zwischenrunde)

Die Portugiesen fielen in letzter Sekunde von Rang zwei, da Kalifa Coulibaly (90.+4) den KAA Gent zum 1:0 (0:0)-Sieg bei Konyaspor aus der Türkei und in die nächste Runde schoss.

PAOK Saloniki verdrängte in der Gruppe J derweil durch einen 2:0 (1:0)-Erfolg gegen den FC Slovan Liberec den bisherigen Zweiten Qarabag Agdam aus Aserbaidschan. Rang eins sicherte sich der AC Florenz mit dem Ex-Hamburger Milan Badelj, der bei Qarabag mit 2:1 (0:0) siegte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image