Traum-Los für den BVB, Leipzig vor hoher Hürde
teilentwitternE-MailKommentare

München - In der Zwischenrunde der Europa League bekommt es Borussia Dortmund mit Atalanta Bergamo und RB Leipzig mit dem SSC Neapel zu tun. SPORT1 hat alle Infos.

Borussia Dortmund wurde für die Zwischenrunde in der Europa League ein vermeintlich leichter Gegner zugelost: Atalanta Bergamo. Es hätte die Schwarz-Gelben wesentlich härter treffen können.

Den stärkeren Gegner hat der andere deutsche Klub erwischt: RB Leipzig bekommt es in der Zwischenrunde mit dem italienischen Traditionsverein SSC Neapel zu tun.

SPORT1 überträgt das Auswärtsspiel von RB Leipzig am 15. Februar beim SSC Neapel sowie das Rückspiel des BVB bei Atalanta Bergamo am 22. Februar 2018 in der Runde der letzten 32 der Europa League jeweils ab 21.05 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 (Der Countdown zur besten UEFA Europa League aller Zeiten beginnt bereits ab 19 Uhr). 

Die wichtigsten Fakten zu den deutschen Gegnern.

- Das ist BVB-Gegner Atalanta Bergamo:

Die Italiener qualifizierten sich als Gruppensieger (vier Siege, zwei Remis) der Vorrundengruppe E für die Zwischenrunde der Europa League und ließ dabei namhafte Klubs wie Olympique Lyon und den FC Everton hinter sich. Gegen Everton beeindruckten die Norditaliener mit acht Toren (3:0/5:1).    

In der Vorbereitung auf die laufende Saison standen sich Bergamo und der BVB am 1. August in einem Testspiel im österreichischen Altach gegenüber, das die Italiener 1:0 gewannen. In einem Pflichtspiel war Dortmund dagegen noch nie in der Lombardei zu Gast, das Duell ist eine Europapokal-Premiere.   

Sowohl Borussia Dortmund als auch RB Leipzig bekommen es in der Europa League mit italienischen Klubs zu tun
Sowohl Borussia Dortmund als auch RB Leipzig bekommen es in der Europa League mit italienischen Klubs zu tun © Getty Images

 

International ist Atalanta erstmals seit 27 Jahren wieder vertreten. In der Saison 1990/91 zog Bergamo ins Viertelfinale des UEFA-Cups ein und entschied damals auch das bislang einzige Duell mit einem deutschen Klub für sich: In der dritten Runde bezwang Bergamo den 1. FC Köln nach Hin- und Rückspiel 2:1.    

Der größte Erfolg auf europäischer Ebene gelang Atalanta mit dem Einzug ins Halbfinale des Europapokals der Pokalsieger in der Saison 1987/88. Insgesamt ist Bergamo erst zum fünften Mal in einem internationalen Wettbewerb vertreten.    

Der Marktwert des Kaders von Atalanta Bergamo beläuft sich laut Transfermarkt.de auf 132,08 Millionen Euro. Die Dortmunder bringen es auf 438,90 Millionen.

- Atalanta Bergamo im Steckbrief:

Gegründet: 1907

Spitzname: La Dea (Die Göttin) 

Erfolge: 1x italienischer Pokalsieger (1963)

Platzierung in der abgelaufenen Saison: Vierter

A-Nationalspieler: Zehn

Marktwert: 132,08 Millionen Euro.

Stars: Mattia Caldara, Papu Gomez, Josip Ilicic

Profi mit deutschem Pass: Robin Gosens

Trainer: Gian Piero Gasperini (seit 2016/Vertrag bis 2020)

Stadion: Mapei Stadium - Citta del Tricolore (Reggio Emilia) / 21.584 Plätze.

- Das ist RB-Gegner SSC Neapel:

Die alte Heimat von Diego Maradona wird der nächste europäische Prüfstein für die Sachsen. Die Italiener waren in dieser Saison in der Champions League wie die Sachsen als Dritter seiner Gruppe in die Europa League abgestiegen.

Gegen Manchester City, Schachtjor Donezk und Feyenoord Rotterdam gab es für die Italiener vier Pleiten und nur zwei Siege.

Die Bilanz der Neapolitaner gegen deutsche Teams ist mau. Von insgesamt 18 Partien gewann der SCC nur fünf, vier Spiele endeten unentschieden, neunmal triumphierte die Mannschaft aus der Bundesrepublik Deutschland oder der DDR.

Das letzte Duell mit einer Auswahl aus der Bundesliga liegt über zwei Jahre zurück. Damals warf Neapel den VfL Wolfsburg im Viertelfinale der Europa League raus (2:2, 4:1).

Der größte internationale Erfolg der Mannschaft aus der Hauptstadt Kampaniens stammt aus dem Jahr 1989. Damals gewann Neapel um Kapitän Maradona im heimischen Stadion den UEFA Cup gegen den VfB Stuttgart.

Der Marktwert des SSC steht derzeit laut Transfermarkt.de bei 353,90 Millionen Euro und übertrifft damit gar den von RB Leipzig, der mit 256,58 Millionen Euro beziffert wird.

- Der SSC Neapel im Steckbrief:

Gegründet: 1926

Spitzname: Partenopei

Erfolge: 1x UEFA Cup (1989), 2x italienischer Meister (zuletzt 1990), 5x italienischer Pokal (zuletzt 2014), 2x italienischer Supercup (zuletzt 2015)

Platzierung in der abgelaufenen Saison: Dritter.

A-Nationalspieler: 15

Marktwert: 353,90 Millionen Euro

Stars: Marek Hamsik, Pepe Reina, Raul Albiol, Dries Mertens, Jose Callejon

Trainer: Maurizio Sarri (seit 2015/Vertrag bis 2020)

Stadion: San Paolo/60.240 Plätze.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel