vergrößernverkleinern
Mit sechs Siegen in sechs Gruppenspielen der Europa League stellte Eintracht Frankfurt einen Rekord auf
Mit sechs Siegen in sechs Gruppenspielen der Europa League stellte Eintracht Frankfurt einen Rekord auf © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Eintracht Frankfurt lässt in der Europa League die Fans träumen. Alle möglichen Heimspiele der K.o.-Phase sind ausverkauft. Für die Auswärtsspiele drohen Sanktionen.

Mit einer makellosen Bilanz von sechs Siegen in sechs Gruppenspielen hat Eintracht Frankfurt souverän das Ticket für die K.o.-Runde der Europa League gelöst - und damit Träume bei seinen Anhängern geweckt.

Wie die Hessen am Freitag mitteilten sind alle Eintrittskarten für die Heimspiele im Europapokal bereits vergriffen. Davon betroffen sind alle möglichen Auftritte der Eintracht vor heimischem Publikum, angefangen mit dem Sechzehntelfinale, das ab dem 14. Februar ausgetragen wird, bis hin zu einem möglichen Halbfinale.

Der Gegner in der Runde der letzten 32 wird erst am Montag (im LIVETICKER) ausgelost.

Anzeige

Für ihre Auswärtsspiele muss die Eintracht nach der Krawalle beim letzten Gruppenspiel in Rom unterdessen den Ausschluss seiner Fans fürchten.

UEFA ermittelt gegen Eintracht

Die UEFA leitete am Freitag ein Disziplinarverfahren gegen die Frankfurter ein und ermittelt unter anderem wegen des Zündens von Pyrotechnik im Gästeblock, sowie eines Platzsturms. Eine Entscheidung ist für den 10. Januar angekündigt.

Die Klubführung fand deutliche Worte für das Fehlverhalten einiger seiner Anhänger. "Eine kleine Gruppe hat das Spiel missbraucht, um ihre private Auseinandersetzung mit Lazio Rom zu führen", sagte Vorstandsmitglied Axel Hellmann, der mit entsprechenden Sanktionen rechnet: "Diese kleine Gruppe nimmt alle anderen Fans in Sippenhaft, was die Wahrnehmung und Stimmung betrifft. Das schadet Eintracht Frankfurt."

Bei den Ausschreitungen in der italienischen Hauptstadt wurden nach Angaben der Polizei "um die 15 Personen" festgenommen, eine wurde am Freitag im Schnellverfahren zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt. Die Beamten beschlagnahmten Feuerwerkskörper und Rauschgift. Zwei Frankfurter Anhänger wurden von Lazio-Hooligans attackiert und verletzt, einer davon musste ins Krankenhaus.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image