Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vor dem wichtigen Viertelfinale der Europa League beantwortet Trainer Adi Hütter die Fragen der Journalisten. Die PK zum Nachlesen im Ticker.

In der Europa League wartet auf Eintracht Frankfurt mit Benfica Lissabon ein neuer Gegner. Bislang gab es noch kein Duell zwischen den beiden Klubs.

Für die Eintracht ist es ein wichtiges Duell. Erstmals seit der Saison 1994/95 steht die Mannschaft im Viertelfinale eines europäischen Wettbewerbs.

Auf Twitter veröffentlichte das Team den Kader, der die Reise nach Portugal eingetreten hat.

Anzeige

Die Pressekonferenz vor dem Eintracht-Spiel bei Benfica in der Tickernachlese.

Meistgelesene Artikel

+++ Hütter über sein bevorzugtes Ergebnis +++

"Das kommt auf den Spielverlauf an. Wenn wir nicht gut spielen, wäre ich mit einem Unentschieden sicherlich zufrieden. Ich will unsere Serie von sechs gegentorlosen Spielen aus den vergangenen acht Partien natürlich gerne fortführen, aber das wird schwer." 

+++ Hütter ist selbstbewusst vor Benfica-Spiel +++

"Natürlich haben wir in den vergangenen Wochen und auch mit dem Sieg gegen Inter Selbstvertrauen getankt. Aber um morgen erfolgreich zu sein, hilft uns nur eine richtig gute Leistung."

+++ Paciencia über seinen Bruder +++

"Mein Bruder spielt in der Jugendabteilung von Benfica. Auch aus diesem Grund ist das Duell ein ganz besonderes für mich. Wir haben natürlich darüber gesprochen, und ich freue mich sehr auf morgen."

+++ Hütter über Hinteregger +++

"Er hat mit Manschette trainiert. Wir warten noch das Abschlusstraining ab. Wenn er da schmerzfrei sein sollte, steht einem Einsatz nichts im Wege."

+++ Hütter über Jovic +++

"Bei meiner Ankunft in Frankfurt habe ich mit Jovic einen super talentierten, unglaublich torgefährlichen Spieler vorgefunden. Ich kann nicht sagen, weshalb es bei Benfica nicht geklappt hat. " 

+++ Hütter über Spielweise +++

Beide Mannschaften stehen für Offensiv-Fußball. Wir müssen bei Ballverlusten aufpassen und schnell umschalten. Ihre linke Seite mit Grimaldo als Außenverteidiger ist sehr stark. Unser Plan ist aber schon, ein oder zwei Tore zu erzielen. "Wir dürfen Benfica nicht zu viele Räume geben und müssen gut verteidigen. Sie haben eine richtig gute Mannschaft.  Wir benötigen eine Balance zwischen kontrollierter Defensive und mutigem Spiel nach vorne." 

+++ Hütter schwärmt über Joao Felix +++

"Benfica hat eine gute homogene Mannschaft. Besonders hervorzuheben ist natürlich Joao Felix aufgrund seines Alters und Talents."

+++ Hütter über Personal +++

Der Trainer will sich zu einem Einsatz von Rode, Gacinovic  und Haller nicht in die Karten schauen lassen. "Das werden wir morgen sehen", sagte er auf die Frage, ob die drei morgen spielen.

+++ Hütter über die Fans +++

"Es wird etwas Besonderes, im Estadio Da Luz zu spielen. Es wird eine neue Situation, mal nicht mehr Fans als der Gegner zu haben. Benfica hat tolle Zuschauer. Aber ich freue mich auch auf unsere Fans, die uns wieder toll unterstützen werden."

+++ Hütter über Euphorie +++

Wir freuen uns, gegen ein großes Benfica spielen zu können. Beide Mannschaften spielen offensiv. Benfica ist zu Hause leichter Favorit, im Rückspiel sehen wir uns auf Augenhöhe. Wir brauchen ein starkes Auswärtsspiel für eine gute Ausgangsposition."

+++ Paciencia über den Gegner +++

"Die Chancen stehen 50/50. Unsere Saison ist sehr gut. Aber Gegner Benfica ist eine super Mannschaft. Zwei große Vereine treffen sich. Es ist ausgeglichen."

+++ Herzlich Willkommen +++

Hütter und Stürmer Paciencia betreten den Pressekonferenz-Raum und nimmt Platz. Es kann losgehen.

+++ PK im LIVETICKER +++

Ab 19 Uhr stellt sich Eintrachts Trainer Adi Hütter den Fragen der Presse.

In den letzten Tagen kam es wieder vermehrt Spekulationen über die Zukunft von Luka Jovic. Auch darum könnte es in der PK gehen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image