vergrößernverkleinern
Ex-Zweitligaprofi Dominik Stolz spielt für Düdelingen
Ex-Zweitligaprofi Dominik Stolz spielt für Düdelingen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der Vorsaison schaffte F91 Düdelingen sensationell den Sprung in die Gruppenphase der Europa League. Jetzt kommen die Luxemburger einem erneuten Coup näher.

Vorjahres-Überraschungsteam F91 Düdelingen ist der erneuten Qualifikation für die Gruppenphase der Europa League einen Schritt näher gekommen.

Dem luxemburgische Meister reichte im Rückspiel gegen den nordmazedonischen Vertreter KF Shkendija ein 1:1 (0:0) zum Einzug in die dritte Qualifikationsrunde.

Gegner dort ist Nomme Kalju (Estland), die in der Champion-League-Quali an Celtic Glasgow scheiterten.

Anzeige

Drei Platzverweise gegen Düdelingen-Gegner

Düdelingen hatte das Hinspiel in Nordmazedonien mit 2:1 gewonnen und ging im Rückspiel durch Ricardo Delgado in Führung (78.). Besart Ibraimi glich in der Nachspielzeit (90.+3). Die Gäste beendeten die Partie nach Platzverweisen gegen Visar Musliu (85.), Valmir Nafiu (90.+4) und Torschütze Ibraimi (90.+5) zu acht.

Meistgelesene Artikel

Unter dem deutschen Trainer Dino Toppmöller hatte Düdelingen in der Vorsaison sensationell die Gruppenphase der Europa League erreicht, war dort allerdings gegen den AC Mailand, Betis Sevilla und Olympiakos Piräus chancenlos.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image