vergrößernverkleinern
Flora Tallinn v Eintracht Frankfurt – UEFA Europa League Second Qualifying Round: 1st Leg
Die Fans von Eintracht Frankfurt machen jede Europa-Reise zum Event © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Noch ist die Eintracht noch gar nicht für die Hauptrunde der Europa League qualifiziert, aber die Frankfurt-Fans sind jetzt schon wieder in Topform.

Eintracht Frankfurt und die Europa League, das passt einfach.

Auch in der 3. Runde der Qualifikation sorgte der Bundesligist einmal mehr für erfreuliche Schlagzeilen – und wie schon in der letzten Saison waren es auch und vor allem die Fans, die für Begeisterung sorgten.

Vor Beginn der Partie beim FC Vaduz (5:0) in Liechtenstein sorgten tausende Anhänger der Eintracht für einen Ausnahmezustand. Am meisten profitierte ein lokaler Volleyball-Verein von den gut gelaunten Fußball-Fans. 

Anzeige

Denn vor dem Gang ins Stadion feierten die Eintracht-Scharen am Donnerstag kurzerhand auf einem Beachvolleyball-Turnier in Liechtensteins Hauptstadt, das dort seit 15 Jahren ausgetragen wird. 

"Frankfurt-Fans trinken für unsere Junioren"

"Normalerweise sind an einem Donnerstag 20 Zuschauer hier, jetzt sind es über 800", sagte Petra Schiefferle, Organisatorin des Events dem Blick. Für ihren Klub entpuppte sich die Ankunft der Frankfurt-Fans als echter Glücksfall, denn dank dem großen Andrang können die Volleyballer mit einem satten Gewinn rechnen.

"Wir kamen am Anfang mit dem Catering etwas ins Rudern, aber wir haben zusätzlich Bier bestellt und glücklichweise eine Extra-Tribüne aufgestellt", erklärte Schiefferle. Den zusätzlichen Aufwand nehme sie aber gerne in Kauf: "Die Frankfurt-Fans trinken für unsere Junioren." 

Meistgelesene Artikel

Probleme gab es auch keine: "Die Leute sind freundlich und gut drauf. Es macht Spaß."

Wie gesagt, Eintracht und die Europa League. Passt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image