vergrößernverkleinern
Spieler von Basaksehir Istanbul beim Torjubel
Spieler von Basaksehir Istanbul beim Torjubel © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Auch in der Europa League wird ein Tor mit dem Militär-Jubel gefeiert. Spieler von Erdogan-Klub Basaksehir salutieren nach einem Treffer vor der Tribüne.

Jetzt ist der Militär-Jubel auch in der Europa League angekommen. 

Beim Spiel zwischen Basaksehir Istanbul und dem Wolfsberger AC (1:0) am Donnerstag in der Europa League salutierten einige Spieler des türkischen Klubs nach dem Treffer von Irfan Can in 78. Minute vor den eigenen Fans.

Unter den jubelnden Spielern waren kurioserweise auch Ex-Real-Star Robinho sowie der Nigerianer Okechukwu Azubuike und Edin Visca aus Bosnien.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Militär-Jubel von Basaksehir-Spielern in der Europa League

Besonders brisant: Basaksehir gilt als regierungsnaher Klub und wird vom türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan unterstützt.   

Bei der EM-Qualifikation vor zwei Wochen kam es zum ersten Vorfall dieser Art. Damals feierten Spieler der türkischen Nationalmannschaft zunächst einen Treffer gegen Albanien auf diese Art und Weise. 

DAZN gratis testen und die Europa League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Auch im Spiel gegen Frankreich (1:1) salutierten einige türkische Spieler nach dem Ausgleich des Düsseldorfers Kaan Ayhan vor der türkischen Tribüne und drückten so ihre Verbundenheit zu den türkischen Soldaten aus.

Militär-Jubel: Noch hat die UEFA nicht reagiert

Die UEFA hatte im Anschluss an diese Vorfälle erklärt, sie wolle diese untersuchen. Ein Ergebnis der Untersuchung liegt derweil noch nicht vor.

In Deutschland hatte der Militär-Jubel besonders hohe Wellen geschlagen, weil die Nationalspieler Ilkay Gündogan und Emre Can den Instagram-Post von Cenk Tosun geliked hatten, auf dem der Stürmer den Militär-Jubel zeigt. 

Anschließend entfernten beide Spieler ihre Likes und entschuldigten sich dafür. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image