Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Eintracht Frankfurt gewinnt das Auswärtsspiel bei Vitoria Guimaraes. Doch vor dem Anpfiff sorgen die Fans für Aufregung, was nun drastische Folgen haben könnte.

Eintracht Frankfurt steht nach den Zwischenfällen beim Europa-League-Spiel zwischen Vitoria Guimaraes und der SGE Ärger ins Haus.

Im Estádio Dom Afonso Henriques war es nach Provokationen der Fans beider Mannschaften zu einer Sitzschalenschlacht gekommen. Daraufhin räumte die Polizei einen Fan-Block der Frankfurter.

Da die Eintracht-Fans bereits seit Dezember 2018 wegen einiger Vorkommnisse in der Europa League auf Bewährung sind und unter besonderer Beobachtung stehen, könnten die erneuten Ausschreitungen dem Verein und seinen Anhängern teuer zu stehen kommen.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot von Eintracht Frankfurt bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Nach SPORT1-Informationen aus UEFA-Kreisen ist eine erneute Bestrafung für Frankfurts Fans sehr wahrscheinlich. Es ist sogar von einem Auswärtsbann die Rede.

Zunächst wartet die Kommission der UEFA noch auf den Sicherheitsbericht aus Guimaraes, auf dessen Grundlage dann entschieden wird.

Frankfurt-Fans in Straßburg auffällig

Es ist nicht das erste Mal, dass die Anhänger der Eintracht in dieser Europapokal-Saison negativ aufgefallen sind. Bereits in der Qualifikation bei Racing Straßburg wurden Nebeltöpfe und bengalische Feuer in großer Menge abgebrannt. Die erneuten Ausschreitungen könnten nun das Fass zum Überlaufen gebracht haben.

DAZN gratis testen und die Europa League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Meistgelesene Artikel

Ein Auswärtsbann wäre vor allem für die Mannschaft ein harter Schlag, denn die lautstarke Unterstützung der Fans hatte einen wesentlichen Anteil am Erfolg der Eintracht in der vergangenen Europa-League-Saison.

Eine endgültige Entscheidung seitens der Kommission wird in den nächsten Tagen erwartet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image