Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Wolfsburg - Frankfurts Trainer Adi Hütter rechnet nicht mit einer Fortsetzung der Europa League. Wolfsburgs Geschäftsführer Jörg Schmadtke gibt seine Einschätzung dazu.

Wolfsburgs Geschäftsführer Jörg Schmadtke geht nicht davon aus, dass die Europa League in dieser Saison noch zu Ende gespielt wird.

"Ich glaube, dass die UEFA bemüht ist, den Wettbewerb zu Ende zu bringen. Aber wenn ich die Bilder aus Italien, Spanien oder England sehe, fehlt mir dafür die Fantasie. Ich weiß nicht, wie das gehen soll", sagte Schmadtke dem Sportbuzzer.

Die Niedersachsen sind in der Europa League noch vertreten. Im Achtelfinal-Hinspiel hatte der VfL am 12. März eine 1:2-Niederlage gegen Donezk kassiert. Das Rückspiel in der Ukraine war dann kurz darauf wegen der Corona-Krise ausgesetzt worden.

Anzeige

Vor Schmadtke hatte bereits der Frankfurter Trainer Adi Hütter gesagt, er gehe nicht von weiteren Spielen in der Europa League in dieser Saison aus. Außer Wolfsburg und Frankfurt ist aus der Bundesliga noch Bayer Leverkusen in der Europa League dabei.

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Die UEFA will an diesem Mittwoch beraten, wie es mit internationalem Fußball in dieser Saison weitergehen soll.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image