Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bayer Leverkusen und die TSG Hoffenheim erhalten im Sechzehntelfinale der Europa League machbare Gegner. Schwere Lose erwischen Manchester United und Benfica.

Die beiden Bundesliga-Klubs Bayer Leverkusen und TSG Hoffenheim haben bei der Auslosung in der UEFA-Zentrale in Nyon machbare Aufgaben erwischt. (So lief die Champions-League-Auslosung)

Während es Bayer mit den Young Boys Bern aus der Schweiz zu tun bekommt, muss Hoffenheim nach Norwegen reisen, um sich mit Molde FK zu messen. 

Der PSV Eindhoven um Mario Götze und Philipp Max kann sich über das Los Olympiakos Piräus sicher auch nicht beklagen.

Anzeige

Weniger Glück hatten Julian Weigl und Luca Waldschmidt, die mit Benfica Lissabon auf den FC Arsenal treffen. Auch La-Liga-Spitzenreiter Real Sociedad San Sebastian gegen Manchester United verspricht ein packendes Duell auf Augenhöhe zu werden. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Auslosung im Liveticker zum Nachlesen.

+++ Griechischer Gegner für PSV um Götze +++

Olympiakos Piräus - PSV Eindhoven

Weitere Duelle:
FC Granada - SSC Neapel
Maccabi Tel-Aviv - Schachtar Donezk
OSC Lille - Ajax Amsterdam

Auch interessant

+++ Hoffenheim muss in den hohen Norden +++

Molde FK - TSG Hoffenheim

+++ Leverkusen trifft auf Bern +++

Young Boys Bern - Bayer Leverkusen

Weitere Duelle:
Sporting Braga - AS Rom
FK Krasnodar - Dinamo Zagreb

+++ Bayerns CL-Gegner muss nach Spanien +++

FC Salzburg - FC Villarreal

Weitere Duelle:
Slavia Prag - Leicester City
Royal Antwerpen - Glasgow Rangers

+++ Nächste Kracher-Partie +++

Benfica Lissabon - FC Arsenal. Schweres Los für Julian Weigl und Luca Waldschmidt, die bei Lissabon unter Vertrag stehen.

+++ Weitere Paarungen +++

Roter Stern Belgrad - AC Mailand
Dynamo Kiew - Club Brügge

+++ Schwerer Gegner für Manchester +++

Real Sociedad San Sebastian - Manchester United

+++ Machbares Los für Tottenham +++

Wolfsberger AC - Tottenham Hotspur

+++ Los geht's! +++

Die UEFA gibt heute etwas mehr Gas und fängt halbwegs pünktlich mit der Ziehung an. Porto-Ikone Maniche fungiert als Losfee.

+++ Deutsche Teams und Götze warten auf Gegner +++

Neben den beiden deutschen Teams Bayer Leverkusen und TSG Hoffenheim wird auch Mario Götze gespannt auf die Auslosung blicken. Er und Philipp Max können mit PSV Eindhoven als gesetztes Team aber auf keine deutsche Mannschaften in der Zwischenrunde treffen.

+++ Dann findet die Zwischenrunde statt +++

Die Teams aus Topf eins genießen im Rückspiel am 25. Februar Heimrecht. Die Hinspiele des Sechzehntelfinales finden am 18. Februar statt. (Spielplan und Ergebnisse der Europa League)

+++ Diese Duelle sind nicht möglich +++

Bei der Auslosung gibt es die Einschränkung, dass nicht zwei Teams aus der gleichen Vorrundengruppe in der ersten K.o.-Runde aufeinandertreffen können. Zudem sind Duelle von zwei Mannschaften aus dem gleichen Nationalverband ausgeschlossen. Aufgrund politischer Spannungen sind auch Partien zwischen Teams aus Russland und der Ukraine ausgeschlossen.

+++ Die Teilnehmer der Zwischenrunde im Überblick +++

Topf eins (gesetzte Teams):

AC Mailand, FC Arsenal, Ajax Amsterdam, Dinamo Zagreb, TSG Hoffenheim, Leicester City, Bayer Leverkusen, Manchester United, SSC Neapel, PSV Eindhoven, Glasgow Rangers, AS Rom, Schachtar Donezk, Tottenham Hotspur, FC Villarreal, Club Brügge

Topf zwei (ungesetzte Teams):

Royal Antwerpen, Benfica Lissabon, Sporting Braga, Roter Stern Belgrad, Dynamo Kiew, FC Granada, FK Krasnodar, OSC Lille, Maccabi Tel-Aviv, Molde FK, Olympiakos Piräus, Real Sociedad San Sebastián, FC Salzburg, Slavia Prag, Wolfsberger AC, Young Boys Bern

So können Sie die Auslosung LIVE verfolgen: 

TVSky Sport News, Eurosport
StreamSky Sport News, DAZN, UEFA.com
LivetickerSPORT1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image