vergrößernverkleinern
Timothy Fosu-Mensah (r.) wechselte im Januar von Manchester United zu Bayer Leverkusen.
Timothy Fosu-Mensah (r.) wechselte im Januar von Manchester United zu Bayer Leverkusen. © AFP/SID/RONNY HARTMANN
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Neuzugang Timothy Fosu-Mensah hat ambitionierte Ziele mit dem Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen.

Neuzugang Timothy Fosu-Mensah hat ambitionierte Ziele mit dem Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen. "Ich hoffe, dass wir die Europa League in dieser Saison gewinnen können", sagte der Niederländer, der im Januar vom englischen Rekordmeister Manchester United zu den Rheinländern gewechselt war, am Donnerstag: "Ich habe Leverkusen letzte Saison gesehen. Da haben sie es schon sehr gut gemacht und sind weit gekommen."

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

Der 23 Jahre alte Abwehrspieler hatte 2017 den "kleinen Europapokal" mit den Red Devils im Finale gegen Ajax Amsterdam und seinen jetzigen Trainer und Landsmann Peter Bosz gewonnen. "Ich habe mit dem Trainer noch nie über dieses Finale gesprochen", sagte Fosu-Mensah und grinste: "Ich denke, dass das auch etwas ist, worüber er nicht unbedingt sprechen will."

Anzeige

Fosu-Mensah: Passe mich schnell an

Lieber möchte sich Fosu-Mensah auf diese Spielzeit konzentrieren und zusammen mit Bosz den Titel holen. "Ich kenne das Gefühl, und es ist ein gutes Gefühl, Titel zu gewinnen", betonte Fosu-Mensah, der sich in den ersten vier Wochen bereits gut bei der Werkself eingelebt hat. "Ich bin eine Person, die sich schnell anpassen kann", betonte er. Zudem habe ihm Bosz bereits "viele Einsatzminuten" gegeben. Er wisse, was der Trainer und der Klub wollen und "ich arbeite hart, um die Erwartungen zu erfüllen."

Meistgelesene Artikel

Am kommenden Donnerstag(18.55 Uhr/DAZN) geht es für Bayer, das in der vergangenen Saison im Viertelfinale des Europa-League-Finalturniers an Inter Mailand gescheitert war, im Sechzehntelfinale weiter. Die Werkself ist zunächst beim Schweizer Meister Young Boys Bern zu Gast. Das Rückspiel in der BayArena findet am 25. Februar um 21.00 Uhr statt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image