vergrößernverkleinern
England
England © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Englands Nationalspieler fordern ihre Fans vor dem nächsten Quali-Spiel zur Besonnenheit auf. Diese gerieten nach Schmähgesängen gegen Deutschland in die Kritik.

Die englischen Fans stehen nach den Schmähgesängen während des Länderspiels gegen Deutschland in Dortmund unter besonderer Beobachtung.

Englands Nationalspieler rufen ihre Anhänger vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Litauen am Sonntag (ab 18 Uhr im LIVETICKER) zur Besonnenheit auf. Nationalspieler Eric Dier forderte von den Fans, "uns korrekt zu unterstützen und respektvoll zu sein".

Verband droht Mitgliedern

Auch der englische Verband FA erinnerte den "England Supporters Club" an seine Vorbildfunktion. In einer Mail kündigte die FA an, "jedem Mitglied, das sich gesellschafts-, fremdenfeindlich oder respektslos verhält, die Mitgliedschaft zu entziehen".

Anzeige

Die Anhänger der "Three Lions" waren mit ihren Schmähgesängen beim Abschiedsspiel von Lukas Podolski in Dortmund heftig in die Kritik geraten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Verband ermittelt bereits die Personen, die im Spiel gegen das DFB-Team zunächst bei der deutschen Hymne gebuht und in der ersten Halbzeit das Lied "Zehn Deutsche Bomber" aus dem Zweiten Weltkrieg sangen.

Vor dem Spiel gegen Litauen im Wembley-Stadion wird es nach der Terrorattacke in London derweil eine Schweigeminute geben. Beide Teams werden zudem in Trauerflor auflaufen. Dies war nach dem Tod des früheren englischen Nationaltrainers Graham Taylor im Januar bereits geplant.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image