vergrößernverkleinern
Die DFB-Spieler kassieren für die Qualifikation zur WM hohe Prämien
Die DFB-Spieler kassieren für die Qualifikation zur WM hohe Prämien © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Spieler der Nationalmannschaft kassieren für die Qualifikation zur Weltmeisterschaft hohe Prämien. Drei Spieler kommen dabei auf den Maximalbetrag.

Zahltag für die deutschen Nationalspieler: Nach dem 5:1 (1:1) zum Abschluss der WM-Qualifikation in Kaiserslautern gegen Aserbaidschan haben sich die Weltmeister nach dem WM-Ticket auch stattliche Prämien vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) gesichert. Der Verband zahlt jedem Profi, der bei einem Ausscheidungsspiel zum Kader gehörte, 20.000 Euro pro Begegnung.

Topverdiener sind Marc-André ter Stegen, Bernd Leno und Joshua Kimmich, die seit dem Start im September 2016 in Norwegen (3:0) immer dabei waren. Das Trio kommt damit auf die Maximalausbeute von 200.000 Euro.

Insgesamt lässt sich der DFB die Fahrkarte nach Russland 2018 rund 4,3 Millionen Euro kosten. 42 Kicker dürfen sich über Zuwendungen freuen, obwohl "nur" 37 eingesetzt wurden.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image