vergrößernverkleinern
Mohamed Salah verletzte sich im Finale der Champions League
Mohamed Salah verletzte sich im Finale der Champions League © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der Star der ägyptischen Nationalmannschaft wird wohl nicht so lange ausfallen wie befürchtet. Trotzdem kommt das erste Spiel bei der WM offenbar zu früh.

Stürmerstar Mohamed Salah könnte zum zweiten Vorrundenspiel bei der Weltmeisterschaft in Russland (14. Juni bis 15. Juli) auf den Rasen zurückkehren. Wie der ägyptische Fußballverband mitteilte, werde 25-Jährige nach seiner Schulterverletzung "bei der WM dabei sein und nicht länger als drei Wochen" ausfallen. 

Das erste Spiel Ägyptens in Gruppe A steht am 15. Juni - und damit 20 Tage nach Salahs Verletzung - gegen Uruguay auf dem Plan. Anschließend treffen die Ägypter am 19. Juni auf Russland, ehe zum Abschluss der Gruppenphase am 25. Juni das Duell mit Saudi-Arabien folgt.

Salah hatte sich am vergangenen Samstag im Champions-League-Finale gegen Real Madrid (1:3) bei einem Zweikampf mit dem Spanier Sergio Ramos eine Verletzung an der linken Schulter zugezogen und war nach 31 Minuten ausgewechselt worden. 

Für die WM-Testspiele Ägyptens gegen Kolumbien (1. Juni) und Belgien (6. Juni) wird Salah, der sich für Behandlungen in Spanien aufhält, definitiv nicht zur Verfügung stehen.

teilenE-MailKommentare