vergrößernverkleinern
Fabio Coentrao (mitte) wird Portugal bei der WM nicht zur Verfügung stehen
Fabio Coentrao (mitte) wird Portugal bei der WM nicht zur Verfügung stehen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Portugals Fabio Coentrao verzichtet freiwillig auf die WM in Russland. Den Grund liefert der Linksverteidiger von Sporting Lissabon gleich mit.

Europameister Portugal muss bei der Weltmeisterschaft in Russland (14. Juni bis 15. Juli) auf Abwehrspieler Fabio Coentrao verzichten. Der 30-Jährige von Sporting Lissabon teilte mit, dass er dem Nationalteam auf eigenen Wunsch nicht zur Verfügung stehen wird.

"Letzte Woche habe ich der Nationalmannschaft nach einer sehr ermüdenden Saison mitgeteilt, dass ich nicht in der Lage bin, die Selecao bei der Weltmeisterschaft zu vertreten", schrieb Coentrao auf seiner Facebook-Seite.

Coentrao ist noch bis Sommer von Real Madrid an Sporting ausgeliehen. Für den Tabellendritten absolvierte der Linksverteidiger in dieser Saison 43 Spiele.
Der zweimalige Champions-League-Sieger gehörte verletzungsbedingt nicht zum Aufgebot der portugiesischen Nationalmannschaft, die 2016 in Frankreich Europameister wurden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image