vergrößernverkleinern
Romelu Lukaku traf bei dieser WM bereits viermal für Belgien
Romelu Lukaku traf bei dieser WM bereits viermal für Belgien © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Belgien muss gegen England ohne Toptorjäger Romelu Lukaku auskommen. Trainer Martinez kündigt weitere Änderungen an. Auch Englands Coach Southgate rotiert.

Belgiens Trainer Roberto Martinez wird im Topduell gegen England am Donnerstag (20 Uhr im LIVETICKER) in Kaliningrad aller Voraussicht nach auf Stürmerstar Romelu Lukaku verzichten.

Lukaku, der in den ersten beiden Partien gegen Panama (3:0) und Tunesien (5:2) vier Tore erzielt hat, plagt sich mit leichten Problemen am Sprunggelenk.

"Das Spiel könnte einen Tag zu früh kommen", sagte Martinez: "Eine Untersuchung hat uns aber die gute Nachricht gebracht, dass es keine schwerere Verletzung ist." Martinez kündigte an, nach bereits erreichter Achtelfinal-Qualifikation auf weitere Stars zu verzichten. Einzig Stammtorhüter Thibaut Courtois erhielt eine Einsatzgarantie.

Martinez erwartet von seinem Team in erster Linie eine gute Leistung, sein Kollege Gareth Southgate will weiter gewinnen.

Auch Southgate kündigt Rotation an

"Wir sind sehr zufrieden, wie wir gespielt haben, aber wir können uns noch verbessern", sagte der englische Teammanager. Als ein Topteam will der 47-Jährige, der alle Spieler zur Verfügung hat, seine Mannschaft noch nicht eingeschätzt wissen: "Wir sind erst ein Topteam, wenn wir anfangen, die Topteams zu schlagen."

Auch England hat Tunesien (2:1) und Panama (6:1) geschlagen und kann bereits für die K.o.-Phase planen. Southgate ließ deutete ebenfalls an, dass es Wechsel in seiner Startelf geben dürfte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image