vergrößernverkleinern
Sami Khedira konnte wieder mittrainieren © Imago
teilenE-MailKommentare

Gute Nachrichten für das DFB-Team: Sami Khedira ist ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Bei der zweiten Einheit in Moskau sind alle 23 Spieler im Einsatz.

Sami Khedira hat seine leichten Rückenprobleme offenbar überwunden. Der Weltmeister nahm am Donnerstag wieder am Training der deutschen Nationalmannschaft in Watutinki teil.

Der Mittelfeldspieler des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin hatte die Einheit am Mittwoch etwas früher beendet.

Vor dem WM-Auftaktspiel am Sonntag (ab 17 Uhr im LIVETICKER) gegen Mexiko kann Bundestrainer Joachim Löw aus dem Vollen schöpfen. Alle 23 Spieler trainierten bei der zweiten Einheit auf dem Gelände des russischen Spitzenklubs ZSKA Moskau.

Der Rasen war dafür noch einmal um zwei Millimeter gestutzt worden, Löw hatte bei der ersten Einheit moniert, dass er "zu hoch" und deshalb "stumpf" sei. Das bedeutet eine erhöhte Verletzungsgefahr.

Für die Einheit am Donnerstag hatte der Bundestrainer angekündigt, dass es in erster Linie "um den Feinschliff im taktischen Bereich" gehen werde.

teilenE-MailKommentare