Mbappe sorgt nach Zweikampf für Schrecksekunde
teilenE-MailKommentare

Schreckmoment für Frankreich: Kylian Mbappe muss das Training am Dienstag nach einer Grätsche von Adil Rami vorzeitig abbrechen. Kurz darauf meldet er sich zu Wort.

Schrecksekunde um Frankreich-Stürmer Kylian Mbappe:

Wie die L'Equipe berichtet, hat der Angreifer von Paris Saint-Germain das Training am Dienstag abbrechen müssen. Verteidiger Adil Rami traf Mbappe am linken Knöchel, woraufhin der 19-Jährige zu Boden ging. Nach kurzer Behandlungspause ging der PSG-Stürmer auf seinen eigenen Füßen in die Kabine.

Die genaue Diagnose seiner Verletzung steht noch aus, Mbappe gab aber über seinen Twitter-Account Entwarnung:

"Mir geht es gut, er hat mich nur getroffen. Danke für eure Nachrichten", twitterte der PSG-Star. "Lasst meinen Freund Adil Rami in Ruhe, es war nicht schlimm."

Mbappe kann am Samstag (ab 12 Uhr im LIVETICKER) im ersten WM-Spiel gegen Australien in Kasan also aller Voraussicht nach mitwirken. Definitiv gefährdet ist der Einsatz der Verteidiger Djibril Sidibe und Samuel Umtiti. Beide plagen Knieprobleme, weswegen sie am Dienstag ein individuelles Training absolvierten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image