vergrößernverkleinern
Tunesiens Ersatzkeeper Farouk Ben Mustapha (2.v.r.) fällt mit einer Knieverletzung aus
Tunesiens Ersatzkeeper Farouk Ben Mustapha (2.v.r.) fällt mit einer Knieverletzung aus © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Nach Mouez Hassen fällt bei Tunesien nun auch dessen Ersatzmann Farouk Ben Mustapha aus. Zur Not muss gegen Panama ein Stürmer im Tor aushelfen.

Tunesien gehen vor dem letzten WM-Gruppenspiel die Torhüter aus. Nach Mouez Hassen (Schulter) fällt nun auch Farouk Ben Mustapha mit einer Knieverletzung aus.

Somit ist Aymen Mathlouthi der einzig gesunde Schlussmann für die Begegnung gegen Panama am Donnerstag (20 Uhr im LIVETICKER) in Saransk.

"Das ist ein Dilemma. Moez Ben Cherifia ist auf dem Weg zu uns, er ist schon in Moskau. Wir warten noch auf die Entscheidung der FIFA, ob er spielen darf. Wenn nicht, müssen wir eine Lösung finden", sagte Nationaltrainer Nabil Maaloul am Mittwoch. Sollte Ben Cherifia keine Spielerlaubnis bekommen, wird wahrscheinlich Stürmer Fakhreddine Ben Youssef als zweiter Torhüter nominiert.

Nachnominierung sind laut Regelwerk eigentlich nur bis 24 Stunden vor dem ersten Spiel möglich. Sowohl Tunesien als auch Panama haben keine Chance mehr auf den Einzug ins Achtelfinale.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image