Spannung, Wahnsinn, Ekstase - so erlebte Paris das Finale
teilenE-MailKommentare

Die schwache Leistung von N'Golo Kante und seine Auswechslung im WM-Finale gegen Kroatien sorgten für Verwunderung. Nun ist der Grund dafür wohl gefunden.

Ausgerechnet im WM-Finale gegen Kroatien zeigte N'Golo Kante seine schwächste Leistung im Trikot der "Equipe Tricolore".

Beim 1:1 durch Ivan Perisic verpasste er zweimal die Chance zu klären. Auch nach der Pause hatte der 27-Jährige Probleme. Folgerichtig wurde er in der 55. Minute ausgewechselt. Allerdings war Kante auch bereits gelbverwarnt.

Für Kantes Final-Durchhänger gibt es einen triftigen Grund: Der Mittelfeld-Abräumer hatte nach Informationen von Le Parisien mit Magen-Darm-Problemen zu kämpfen und ging deshalb geschwächt in die Partie.

Dies könnte auch erklären, warum sich der stille Star des FC Chelsea bei der Siegesfeier des neuen Weltmeisters diskret zurückhielt. 

Kante spielte bis zum Finale im Schatten der Superstars Antoine Griezman, Kylian Mbappe und Paul Pogba eine starke WM. Der nur 1,68 Meter große Mittelfeldspieler überzeugte vor allem als Balleroberer.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image