vergrößernverkleinern
Silvia Neid
Silvia Neid © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Silvia Neid darf auf ihre dritte Auszeichnung zur Welttrainerin im Frauenfußball hoffen. Neben der Ex-Bundestrainerin steht auch die Titelverteidigerin zur Wahl.

Die ehemalige Bundestrainerin Silvia Neid darf auf ihre dritte Auszeichnung zur Welttrainerin im Frauenfußball hoffen.

Wie der Weltverband FIFA am Freitag bekannt gab, gehört die 52-Jährige ebenso wie "Titelverteidigerin" Jill Ellis (USA) und Pia Sundhage (Schweden) zu den Kandidaten für die Ehrung am 9. Januar in Zürich.

Neid hatte die DFB-Auswahl bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro zur Goldmedaille geführt und somit einen glänzenden Abschluss gefeiert. Nach 2010 und 2013 könnte sie nun dafür zu dritten Mal als Welttrainerin ausgezeichnet werden.

Anzeige

In der Vorauswahl der besten zehn Trainer hatten zuvor noch Thomas Wörle vom deutschen Meister Bayern München und Martina Voss-Tecklenburg, die die Schweiz betreut, gestanden.

Auch bei der Wahl zur Weltfußballerin ist Deutschland im Finale vertreten. Nationalspielerin Melanie Behringer (Bayern München) ist ebenso nominiert wie Carli Lloyd (USA) und Marta (Brasilien).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image