vergrößernverkleinern
Fridolina Rolfo erzielte gegen Frankfurt einen Treffer
Fridolina Rolfo erzielte gegen Frankfurt einen Treffer © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Den Fußballerinnen des FC Bayern gelingt gegen Frankfurt ein Sieg. Für die Tabellenführung reicht es aufgrund des schlechteren Torverhältnisses aber nicht.

Dieser Sieg war für die Tabellenführung nicht genug.

In der Bundesliga der Frauen geht es an der Spitze aktuell richtig eng zu. Der VfL Wolfsburg liegt als Tabellenführer an der Spitze, die Münchnerinnen punktgleich auf Rang zwei. Nur das deutlich schlechtere Torverhältnis trennt den FC Bayern von Rang eins. 

Meistgelesene Artikel

Um die Wölfinnen nicht aus den Augen zu verlieren, musste im Duell mit dem 1. FFC Frankfurt unbedingt ein Sieg her. Und die Mannschaft von Trainer Thomas Wörle erfüllte ihre Aufgabe mit Bravour. Am Ende stand für die Bayern-Damen ein 3:0 auf der Anzeigentafel.

Anzeige

Wolfsburg demütigt Gladbach

Während die erste Hälfte noch torlos blieb, erzielten die Münchnerinnen in der 48. Minute das 1:0 durch Jill Roord. Nur zwei Minuten später netzte Fridolina Rolfö ein. Den abschließenden Treffer des FC Bayern erzielte Sydney Lohmann in der 74. Minute. 

Für die Tabellenführung reichte das Ergebnis dennoch nicht. Bereits eine Stunde zuvor war der VfL Wolfsburg am Start und erledigte seine Sache souverän. Mit 8:0 schoss das Team von Trainer Stephan Lerch die Damen von Borussia Mönchengladbach aus dem heimischen Stadion und baute den Vorsprung in Sachen Torverhältnis sogar noch aus.

Die weiteren Ergebnisse in der Übersicht:

SC Sand - SGS Essen 0:1
MSV Duisburg - Bayer Leverkusen 1:0
Turbine Potsdam - Werder Bremen 5:0

Nächste Artikel
previous article imagenext article image