vergrößernverkleinern
Alexandra Popp bleibt dem VfL Wolfsburg treu
Alexandra Popp bleibt dem VfL Wolfsburg treu © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Stürmerin Alexandra Popp.bleibt dem VfL Wolfsburg treu Die Kapitänin hat noch große Ziele, der VfL-Boss schwärmt.

Mitten in der Coronakrise hat der deutsche Meister VfL Wolfsburg ein positives Signal gesetzt.

Kapitänin Alexandra Popp (29), auch Spielführerin des Nationalteams, hat ihren zuvor bis 2022 laufenden Vertrag beim Bundesliga-Tabellenführer vorzeitig um ein Jahr verlängert.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Ich fühle mich pudelwohl in Wolfsburg und freue mich sehr über die vorzeitige Vertragsverlängerung, die ich als Wertschätzung des Vereins empfinde", sagte Popp. In einem Instagram-Interview betonte sie: "Ich hoffe, noch viele weitere Titel mit dem Verein zu feiern."

Anzeige

Popp als Aushängeschild der Wolfsburger Erfolge

Die Gevelsbergerin Popp war 2012 vom FCR Duisburg (heute MSV Duisburg) zu den Wölfinnen gewechselt und holte gleich in der ersten Saison mit dem VfL das Triple.

Es folgten ein weiterer Triumph in der Königsklasse 2014, vier weitere Titel in der Meisterschaft sowie fünf im DFB-Pokal. 2014 und 2016 erhielt Popp die Auszeichnung als Fußballerin des Jahres.

Meistgelesene Artikel

"Die Erfolgsgeschichte der VfL-Frauen ist eng mit dem Namen Alexandra Popp verknüpft", sagte Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen: "Alex hat sich bei uns von einem aufstrebenden Youngster zu einer Führungspersönlichkeit entwickelt, die nicht erst Verantwortung übernimmt, seit sie Kapitänin ist."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image