vergrößernverkleinern
Alexandra Popp (r.)
Alexandra Popp (r.) © AFP/SID/ISTVAN HUSZTI
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Alexandra Popp hat sich nach einem positiven Coronatest im familiären Umfeld in Isolation begeben.

Alexandra Popp, Kapitänin beim VfL Wolfsburg und des deutschen Fußball-Nationalteams, hat sich nach einem positiven Coronatest im familiären Umfeld in Isolation begeben.

Die 29-Jährige selbst sei zwar negativ getestet worden, habe aber als Vorsichtsmaßnahme auf die Reise zum Auswärtsspiel beim SC Sand verzichtet. Dies teilte der Verein am Sonntag mit.

Vorbehaltlich weiterer negativer Tests soll Popp am Mittwoch (um 14.00 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Chelsea wieder dabei sein. Dann muss der deutsche Meister in Budapest einen 1:2-Rückstand aus dem Hinspiel aufholen.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image