vergrößernverkleinern
Vorjahresfinalist Wolfsburg trifft auf Chelsea
Vorjahresfinalist Wolfsburg trifft auf Chelsea © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Frauenfußball-Doublegewinner VfL Wolfsburg bekommt es im Viertelfinale der Champions League mit dem FC Chelsea zu tun.

Frauenfußball-Doublegewinner VfL Wolfsburg bekommt es im Viertelfinale der Champions League mit dem FC Chelsea und den Nationalspielerinnen Melanie Leupolz und Ann-Katrin Berger zu tun.

Wie die Auslosung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) am Freitag in Nyon ergab, genießt der zweimalige Titelträger Wolfsburg im Rückspiel Heimrecht. Im Halbfinale könnte es dann zum deutschen Duell mit Bundesliga-Tabellenführer Bayern München kommen.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Der deutsche Vizemeister trifft in seinem Viertelfinale zunächst zu Hause auf den schwedischen Rekordmeister FC Rosengard aus Malmö. Die Hinspiele in der Runde der besten Acht finden am 23. und 24. März statt, die Rückspiele stehen eine Woche später am 31. März und 1. April auf dem Programm.

Meistgelesene Artikel

Die Titelverteidigerinnen und Seriensiegerinnen von Olympique Lyon um Nationalspielerin Dzsenifer Marozsan spielen im Viertelfinale höchstwahrscheinlich gegen Paris St. Germain mit Sara Däbritz. Zwar wird das Pariser Achtelfinal-Rückspiel gegen Sparta Prag erst am 17. März ausgetragen, das Hinspiel hatten die Französinnen aber mit 5:0 für sich entschieden.

Im Vorjahr war Wolfsburg erst im Finale an Lyon gescheitert. Die Französinnen haben die Champions League zuletzt fünfmal in Folge gewonnen. In dieser Saison findet das Endspiel am 16. Mai in Göteborg statt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image