vergrößernverkleinern
Bayern Münchens Fußballerinnen bezwingen Chelsea mit 2:1
Bayern Münchens Fußballerinnen bezwingen Chelsea mit 2:1 © AFP/SID/CHRISTOF STACHE
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bayern Münchens Fußballerinnen haben in der Champions League einen Schritt Richtung Finale gemacht.

Bayern Münchens Fußballerinnen haben in der Champions League einen Schritt Richtung Finale gemacht. Der deutsche Vizemeister setzte sich im Halbfinal-Hinspiel gegen den FC Chelsea mit 2:1 (1:1) im heimischen Stadion durch und hat vor dem Rückspiel am 2. Mai in London den erstmaligen Finaleinzug im Visier.

Vor den Augen von Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß und dem amtierenden Vereinsboss Herbert Hainer trafen Sydney Lohmann (12.) und Hanna Glas (56.) für die Münchnerinnen, die ehemalige Bayern-Kapitänin Melanie Leupolz glich zwischenzeitlich kurios und glücklich für Chelsea aus (23.). Dank dieses Tores reicht den Londonerinnen ein 1:0 im Rückspiel zum Weiterkommen.

Lohmann kam nach einem Fehler der deutschen Nationaltorhüterin Ann-Katrin Berger aus kurzer Distanz frei zum Kopfball. Die Gäste, die bis dahin offensiv wenig zum Zug kamen, glichen wenig später glücklich durch Leupolz aus, die von Marina Hegering im Strafraum angeköpft wurde und den Ball so ins Tor lenkte. 

Anzeige

Chelsea setzte durch die frühere Wolfsburgerin Pernille Harder immer wieder Nadelstiche. Nach einer Balleroberung von Klara Bühl im Mittelfeld nutzte Glas ihre Chance jedoch effektiv für die erneute Münchner Führung, die jedoch immer wieder wackelte. So auch in der 73. Minute als Chelseas So-Yun Ji die Latte traf. 

Im anderen Halbfinal-Hinspiel trennten sich Paris St. Germain um Nationalspielerin Sara Däbritz und der FC Barcelona 1:1 (1:1). Das Endspiel der Königsklasse findet am 16. Mai in Göteborg statt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image