vergrößernverkleinern
Martina Voss-Tecklenburg (r.) ist Trainerin der deutschen Frauen
Martina Voss-Tecklenburg (r.) ist Trainerin der deutschen Frauen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das EM-Qualifikationsspiel der deutschen Frauen-Nationalmannschaft gegen England ist terminiert. Es ist die erste Partie nach der Corona-Zwangspause.

Die deutschen Fußballerinnen bestreiten ihr erstes Länderspiel nach der Corona-Zwangspause am 19. September (14.00 Uhr) in Essen gegen Irland.

Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag mit. Ursprünglich hätte das fünfte Qualifikationsspiel für die EM 2022 in England am 11. April in Münster stattfinden sollen.

"Wir freuen uns sehr darauf, unsere Spielerinnen nach so langer Zeit endlich wiederzusehen. Mein gesamtes Trainerteam und die Spielerinnen brennen darauf, endlich wieder gemeinsam auf dem Platz zu stehen", sagte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Die Irinnen führen die Gruppe I mit 13 Punkten aus fünf Spielen vor Deutschland mit vier Siegen aus vier Partien an. "Die Irinnen werden alles dafür tun, um gegen uns zu punkten. Sie haben eine physisch sehr präsente Mannschaft, die jedes Duell annimmt", sagte Voss-Tecklenburg.

Die weiteren Austragungsorte für die restlichen Qualifikationsspiele werden laut DFB zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image