vergrößernverkleinern
Mandy Islacker trifft mit dem FC Bayern auf Turbine Potsdam
Mandy Islacker spielt für den FC Bayern München © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der letztjährige Pokalfinalist FC Bayern erreicht durch einen Sieg gegen Bremen das Viertelfinale im DFB Pokal. Auch Potsdam steht in der nächsten Runde.

Die Spitzenteams Turbine Potsdam und Bayern München haben sich im Achtelfinale des DFB-Pokals der Frauen keine Blöße gegeben und sind souverän in die nächste Runde eingezogen.

Potsdam setzte sich beim MSV Duisburg 3:1 (2:0) durch, München bezwang Werder Bremen mit 3:0 (1:0). Titelverteidiger VfL Wolfsburg ist erst am Sonntag (14.00 Uhr) beim Regionalligisten FC Forstern im Einsatz.

Für Potsdam trafen Felicitas Rauch (4./Foulelfmeter), Anna Gasper (36.) und Johanna Elsig (55.). Nach ihrem Treffer sah Elsig zudem die Gelb-Rote Karte (73.). Kathleen Radtke (90.) erzielte den Ehrentreffer für den MSV.

In München traf Jill Roord bereits in der zweiten Minute zur Führung, im zweiten Durchgang erhöhten Sydney Lohmann (70.) und Lineth Beerensteyn (84.) für den Favoriten.

Jetzt die SPORT1-App herunterladen!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image