vergrößernverkleinern
Shekiera Martinez traf zweimal gegen die USA
Shekiera Martinez traf zweimal gegen die USA © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die deutschen U17-Juniorinnen ziehen bei der WM nach einem Kantersieg gegen die USA als Gruppensieger ins Viertelfinale ein und treffen jetzt auf Kanada.

Die deutschen U17-Juniorinnen sind bei der WM in Uruguay als Gruppensieger ins Viertelfinale eingezogen.

Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) setzte sich auch dank der starken Torhüterin Wiebke Willebrandt 4:0 (2:0) gegen die USA durch und feierte den zweiten Sieg im dritten Spiel.

In der nächsten Runde wartet am Sonntag (23.00 Uhr MEZ) erneut in Montevideo Kanada.

Vanessa Fudalla (4.) per Freistoß, Shekiera Martinez (32., 65.) mit einem Doppelpack und Laura Donhauser (89.) schossen das Team von DFB-Trainerin Ulrike Ballweg zum Sieg.

Zudem vergab Ivana Fuso kurz vor dem 3:0 noch einen Foulelfmeter (65.).

Rodman-Tochter glücklos

Das deutsche Team hatte aber insbesondere in der Anfangsphase einige gefährliche Situationen überstehen müssen.

Immer wieder stand Willebrandt im Mittelpunkt, die Torhüterin parierte mehrfach glänzend, vorne schlug das deutsche Team eiskalt zu.

Ganz anders die US-Amerikanerinnen, die spielerisch zwar überlegen waren, aber zu harmlos blieben.

Allein Trinity Rodman, die Tochter des ehemaligen Basketball-Stars Dennis Rodman, traf je einmal die Latte und den Pfosten.

Jetzt die SPORT1-App herunterladen!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image