vergrößernverkleinern
Simone Laudehr kam zuletzt im Oktober 2017 zu einem Länderspieleinsatz
Simone Laudehr kam zuletzt im Oktober 2017 zu einem Länderspieleinsatz © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Simone Laudehr gibt nach langer Verletzungspause ihr Comeback im DFB-Team. Martina Voss-Tecklenburg nominiert die 32-Jährige in ihren erweiterten Kader.

Nach langer verletzungsbedingter Abstinenz ist Simone Laudehr (32) zurück im Kreis der Nationalmannschaft. Die Mittelfeldspielerin, die im Oktober 2017 ihr 103. und bislang letztes Länderspiel absolviert hatte, gehört zum erweiterten Kader der neuen Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg, der seit Freitagabend in München versammelt ist.

Dort stehen nach dem 1:0 (1:0)-Sieg in Frankreich am Donnerstag zum Start ins WM-Jahr zwei Trainingstage an, zum Abschluss der Maßnahme finden am Montag und Dienstag Marketingmaßnahmen statt. Neben Laudehr stießen auch Leonie Maier, Babett Peter, Maximiliane Rall und Linda Dallmann zum Team.

Die nächsten Länderspiele auf dem Weg zur WM in Frankreich (7. Juni bis 7. Juli) bestreitet der zweimalige Weltmeister in Schweden sowie in Paderborn gegen Japan (6. und 9. April), die WM-Generalprobe steigt am 30. Mai in Regensburg gegen Chile.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image