Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mit zwei Siegen ist das DFB-Team optimal in das Turnier gestartet. Gegen Südafrika reicht nun bereits ein Remis, um den Gruppensieg perfekt zu machen.

Im letzten Gruppenspiel kann das deutsche Team gegen Südafrika aus eigener Kraft den Gruppensieg perfekt machen. (Frauen-WM, Gruppe B, 3. Spieltag: Südafrika - Deutschland, ab 18.00 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Das Ticket für das Achtelfinale haben die deutschen Frauen bereits sicher. Nun will man mit dem dritten Sieg im dritten Gruppenspiel auch nochmal ordentlich Selbstvertrauen tanken. Zuletzt beendete eine DFB-Auswahl bei einer Frauen-WM 2011 die Gruppenphase mit der perfekten Punktausbeute.

Frankreich und USA vermeiden

Abgesehen davon wäre ein souveräner Sieg aber auch ein Ausrufezeichen hinter die Titelambitionen des DFB-Teams. Gegen China und Spanien setzte es jeweils einen 1:0-Erfolg, der aber auch anders hätte ausfallen können. Als netter Nebeneffekt würde man mit dem Gruppensieg auch zwei Schwergewichten aus dem Weg gehen. (SERVICE: Alle Gruppen der Frauen-WM im SPORT1-Datencenter)

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot des DFB-Teams bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Als Gruppenzweiter würde man im Achtelfinale aller Voraussicht auf die USA treffen. Dazu würde in einem möglichen Viertelfinale wahrscheinlich Frankreich warten. Als Gruppensieger hingegen wären diese beiden Teams erst im Finale möglich. Das dürfte Motivation genug sein, um gegen Südafrika nichts anbrennen zu lassen. (Alle Infos zur Frauen-WM)

Warnung vor harten Südafrikanerinnen

Allerdings trifft man mit Südafrika auf einen großen Unbekannten. In der Länderspielhistorie der DFB-Frauen gab es noch keine Spiele gegen die Auswahl vom Kap der Guten Hoffnung. Bisher stellten afrikanische Teams aber keine größeren Probleme dar. Das sollte sich diesmal auch nicht ändern. Zumal Südafrika bei den Niederlagen gegen Spanien und China bisher auch keine Angst verbreiten konnte.

Die größte Sorge bereitet eher das Wohlergehen der eigenen Spielerinnen. Marina Hegering prophezeite bereits "ein körperlich intensives Duell." Sara Doorsoun erwartet sogar ein ähnlich hartes Spiel wie gegen China. "Die Zweikämpfe werden wieder sehr ekelhaft geführt werden. Da dürfen wir uns nicht den Schneid abkaufen lassen."

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Deutschland will Rekord ausbauen

Neben dem Gruppensieg kann Deutschland auch noch weiter an seiner Rekordserie arbeiten. Keines der letzten 18 Gruppenspiele bei Weltmeisterschaften ging verloren (14 Siege, vier Remis). Damit haben sie den alten Rekord der USA bereits übertroffen. Insgesamt hat eine DFB-Auswahl überhaupt erst einmal ein WM-Gruppenspiel verloren, nämlich 1995 gegen Schweden (2:3).

Dazu kann das Team von Martina Voss-Tecklenburg den achten Zu-Null-Sieg in Folge feiern und damit die gültige DFB-Bestmarke einstellen.

Meistgelesene Artikel

Voraussichtliche Aufstellung:

Südafrika: Panos – Torrejon, Irene Paredes, Maria Leon, Corredera – Meseguer, Torrecilla – Mariona Caldentey, Jenni, Putellas – Garcia
Deutschland: Schult – Hendrich, Doorsoun, Hegering, Schweers – Gwinn, Däbritz, Goeßling, Oberdorf – Huth, Popp

So können Sie Deutschland gegen Südafrika LIVE verfolgen:

TV: ARD
Stream: ARD sportschau.de
Ticker: SPORT1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image